WinAmp ist lahm

27. August 2008 Kategorie: Portable Programme, Windows, geschrieben von:

WinAmp ist lahm – und ich habe mich schon gefühlte einhundert Mal geärgert, dass ich diese Software auf wirklichen allen Computern nutze, auf denen Windows installiert ist. WinAmp ist klasse – keine Frage. Sobald man allerdings via W-Lan auf große Musiksammlungen zugreifen will, ist man verloren. Viele Haushalte haben heute mehr als einen Computer – und oftmals kommt sogar eine Netzwerkfestplatte oder ein kleiner Fileserver zum Einsatz.

Bei mir ist das nicht anders – an einem Gigabit-Switch hängen zwei stationäre Computer, der W-Lan-Router nebst Drucker. Zu guter letzt die besagte Netzwerkfestplatte. Sitzt man an den statiöneren Rechnern ist es auch kein Problem via WinAmp die Musik von der Netzwerkfestplatte zu zerren. Via W-Lan ist es allerdings ein Krampf. Grosse Ordner einzulesen dauert gefühlte 100 Jahre – selbst das Umschalten auf das nächste Lied wird mit einer wohl wollenden Pause quittiert.

Ich habe natürlich auch Alternativen ausprobiert – unter anderem auch AIMP und Foobar. Es kommt wirklich nichts an den kleinen Billy ran, den ich hier ja bereits erwähnte.

Billy ist minimalistisch – kann aber genau das was ich will: ratz-fatz auf meine Musik zugreifen, mit einer Suchfunktion glänzen und Internet-Radio abspielen.

Deshalb – Billy ist jetzt mein Standard-Player – unbedingt ausprobieren (sofern ihr auch von den Lahmarschigkeiten anderer Player im Netz genervt seid).


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25458 Artikel geschrieben.