WikiLinks: Hübscher Wikipedia-Reader für iOS aktuell kostenlos

12. April 2017 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Wikipedia kennt wohl jeder und wohl jeder hat das fast allwissende Online-Lexikon auch schon einmal genutzt. Das geht natürlich auf dem Smartphone- oder Tablet-Browser ebenso gut wie im Browser auf dem PC, Vielnutzer können es sich aber auch eine Ecke hübscher machen und gleichzeitig auf praktische Funktionen zugreifen. WikiLinks ist eine App, die das beherrscht und gleichzeitig sehr flexibel ist. So wählt man zum Beispiel direkt bei der ersten Nutzung aus, in welchen Sprachen Wikipedia durchsucht werden soll.

Die Suche berücksichtigt die gewählten Sprachen und bietet die Ergebnisse entsprechend an. Wählt man ein Ergebnis aus, bekommt man direkt den Eintrag präsentiert und kann über den Schnellauswahl-Button rechts oben zu den gewünschten Abschnitten springen. Mit der schnellen Navigation innerhalb der Artikel hört es aber noch nicht auf.

Man kann Artikel auch speichern, sodass man jederzeit erneut Zugriff auf diese hat. Außerdem wird jeder Artikel als eine Art Mindmap dargestellt, so kann man auch tiefer in ein Thema einsteigen. Die App sucht die passenden Begriffe und zeigt diese einzeln an. Bereits aus dieser Übersicht kann man die Hauptinformationen erhalten, man hält dazu lediglich das jeweilige Icon länger gedrückt. In einem Pop-Up erscheint dann eine kurze Zusammenfassung.

Sucht man über den mobilen Browser, kann man einen Wikipedia-Artikel über das Sharing-Menü auch in WikiLinks öffnen. Äußerst praktisch, falls man diesen für später abspeichern möchte. WikiLinks kann Lesezeichen und Suchhistorie auch via iCloud synchronisieren, sollte man also mehrere Geräte nutzen, findet man überall die gleichen Inhalte vor. Auch farblich lässt sich die App über zahlreiche in den Einstellungen zu findende Themes anpassen.

Jetzt lesen:  Super Mario Run: Update bringt neue Inhalte und Änderungen

WikiLinks richtet sich sicher eher an Nutzer, die Wikipedia exzessiv nutzen. Um mal eben was nachzuschlagen, ist ja auch die Browser-Version okay. Die App kostet normalerweise 5,99 Euro. Mir wäre sie das nicht wert, allerdings nutze ich Wikipedia auch eher selten. Falls Ihr mit einer solchen App etwas anfangen könnt, findet Ihr in WikiLinks auf jeden Fall eine sehr gute, die Ihr aktuell kostenlos erhaltet.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8360 Artikel geschrieben.