Wiederholungstäter: Microsoft reduziert Windows 8 Preis für Geräte unter 250 Dollar

22. Februar 2014 Kategorie: Google, Hardware, Windows, geschrieben von:

Der Preiskampf bei den Tablets und günstigen PCs ist hart. Tablets mit Android Betriebssystem oder Chromebooks gibt es bereits für sehr schmales Geld. Microsoft möchte natürlich auch im unteren Preisbereich ein Wörtchen mitreden. Momentan ist dies kaum möglich, da die Geräte-Hersteller pro Gerät 50 US-Dollar an Microsoft abdrücken müssen, wenn sie Windows 8 einsetzen wollen. Das sind exakt 50 US-Dollar mehr als Google für seine Betriebssysteme verlangt. Das soll sich ändern, Microsoft reduziert den Preis laut Bloomberg auf 15 US-Dollar, allerdings nur, wenn die Geräte dann für weniger als 250 US-Dollar über die Ladentheke gehen.

Microsoft Surface

Neu ist diese Vorgehensweise von Microsoft nicht. Bereits als die ersten Netbooks auf den Markt kamen, reduzierte Microsoft seinerzeit den Preis für Windows XP, damit die Hersteller auf das Microsoft Betriebssystem setzen, anstatt auf Linux. Diesmal dürfte es allerdings schwieriger sein, mit dieser Strategie ähnlich erfolgreich zu werden. Chrome OS oder auch Android ist etwas, das die Menschen bereits kennen und täglich nutzen. Das konnte Linux damals nicht von sich behaupten.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Engadget |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9377 Artikel geschrieben.