Wieder 10 Dinge aus dem Netz (und 5 iTunes-Gutscheine)

27. April 2011 Kategorie: Internet, Spass muss sein, geschrieben von:

Wie auch schon im vorletzten Monat (und letzten auch) habe ich einmal alle mehr oder weniger kuriosen Dinge, die ich so im Internet fand, in die Bookmarks geschmissen, um sie dann hier zum Besten zu geben. Mal nützlich, mal weniger, mal wunderbar, mal WTF :) Lange Rede, kurzer Sinn – ich fange einfach mal an.

1. Kosmaz Compufon:

Wenn man das Sprichwort “ Nicht Fisch, nicht Fleisch“ in Sachen Technik heranzieht, dann meint man nichts anderes, wie „nichts Halbes & nichts Ganzes“. Deswegen geht man wie Kosmaz in die Vollen un kreiert etwas ganz eigenes. Statt man dem Benutzer zumutet, Dutzende Geräte mit sich herum zu tragen baut man ein „Smartphonenetbooktablet“. Handy hinten reingesteckt und schon habt ihr vorne ein Tablet. Dazu soll es noch ein Gehäuse geben, welches eine Tastatur inkludiert hat. Soll tatsächlich 2011 noch auf den Markt kommen, genaueres ließ sich nicht in Erfahrung bringen. (via)

2. Zauberwürfel-Tron-USB-Hub


Noch eine Designstudie, weist der USB-Hub von Wu Jiemei verblüffende Ähnlichkeit mit Elementen aus Tron auf. Die Elemente können, wie bei einem Zauberwürfel verschoben werden. (via)

3. LegoLegoLegoLegomaschine

Wie jetzt, dafür soll ich euch eine Erklärung liefern? Vergesst es, schaut es euch einfach an.

4. Street Soccer für die Straße


Tjoa, mit fast Mitte 30 habe ich einen eigenen Tischkicker im Partykeller, früher in Dortmund Nord hätte ich mir wohl diesen Street Soccer Kicker auf die Spielplätze gewünscht. Stattdessen gab es Garagentore, die herhalten mussten. Achtet mal drauf: die haben Street Soccer-mäßig sogar Turnschuhe zum Pöhlen an 🙂 (via)

5. Router im Bilderrahmen


Keine Fiktion, sondern reines Do-it-yourself. Man schnappe sich einen Bilderrahmen und baue seinen Router einfach um & in besagten Bilderrahmen ein. Wie ihr das selber machen könnt? Steht hier!

6. Space Bar


Was dem Deutschen die Leertaste, ist dem Anglizisten die Space Bar. Dieses Wortspiel macht man sich zunutze und klöppelt es auf ein T-Shirt. Jau, finde ich sehr geil 🙂  (via)

7. 600 Jahre astronomische Uhr in Prag

Das Video ist ein paar Tage älter, war mir aber im Hochformat noch nicht bekannt. Ich finde diese per Beamer aufgebrachten Geschichten super geil, konnte das selbe schon mal in berlin live erleben. Ein wahrer Hammer, für die, die dabei sind.

8. Quattrogiga Notizblock


Gestern noch gelesen: Papier kann nur durch Papier ersetzt werden. Deswegen hat man ja immer einen Block dabei (sogar ich). Aber man kann das ganze auch in eine Symbiose packen: Notizblock, dessen Verschluss gleichzeitig USB-Stick mit 4 GB Kapazität ist. Demnächst beim Hippster eures Vertrauens zu sehen. Ab 85 $ geht es los….

9. Nerd-Krawatte


Ein echter Hingucker für euch Bizznizz-Nerds dürfte die Krawatte sein, die statt lustigen Motiven einen Blick auf eine Platine hergibt. Kann man an Admin mit Schlipspflicht ja mal machen, oder? Und mit 30 $ nicht sooooooo teuer.

10. Czardas auf Flaschen

Ich gebe zu: ich bin talentlos. Musikalisch und auch sonst so. Diese Jungs haben es echt drauf. Bei YouTube findet man noch einen großen weiteren Schwung dieser Flaschenlieder. Awesome.

Welcher dieser 10 Punkte war für euch der Interessanteste? Unter allen Kommentatoren werden 5 iTunes-Gutscheine zu je 15 Euro verlost. Auslosung diesen Sonntag.

Disclaimer: Dieser Beitrag wurde für euch von mir in Kooperation mit Pringles erstellt. Ich kenne die Ausführenden der aktuellen Kampagnen und der Pringles-Facebookseite, des Weiteren tritt Pringles hier im Blog als Sponsor auf. Auch die iTunes-Gutscheine für euch werden von Pringles zur Verfügung gestellt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25418 Artikel geschrieben.