Wie liest man RSS-Feeds am besten?

3. Juni 2008 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

rssbox80x80pixel Die grosse Frage, die mich auch immer gequält hat, als ich an mehreren Rechnern arbeitete und meine favorisierten Feeds an allen PCs lesen wollte – welches Programm / Dienst nimmt man bloß? Ich habe Dutzende Feedreader ausprobiert – und auch einige Dienste.

Prinzipiell gibt es folgende Möglichkeiten – man installiert ein festes Programm oder ein portables Pendant, eine Erweiterung für den Browser (wie Sage, welche jetzt auch mit dem Firefox 3 zusammen arbeitet) oder auch Dienste wie Bloglines oder Google. Eher seltener werden sich Menschen einen eigenen Feedreader auf dem Server installieren – denn sowas gibt es auch (z.B. in Form von Tiny Tiny RSS).

Mittlerweile nutze ich den Google Reader – denn in Verbindung mit meinen Emails benötige ich nur einen Zugang – und kann von dort auf alle Dienste zugreifen. Des Weiteren wird eine Erweiterung für den Firefox angeboten, der mir immer anzeigt, wenn ungelesene Feeds vorliegen.

Kaufst du dir ein Windows 8-Tablet oder einen Hybriden?

  • Ich warte noch ab, bin unentschlossen. (42%, 444 Votes)
  • Nein, benötige ich nicht. (38%, 408 Votes)
  • Ja, sofort! (21%, 226 Votes)

Total Voters: 1.068

Loading ... Loading ...


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22899 Artikel geschrieben.