WhatsApp sperrt wieder Dritt-Clients

20. Januar 2015 Kategorie: Mobile, Social Network, geschrieben von: caschy

Eigentlich keine große Geschichte: der Messenger WhatsApp hat in seinen AGB festgelegt, dass er Nutzer vom Dienst ausschließen kann, wenn diese einen alternativen Client nutzen. Ende letzten Jahres ging es DISA-Nutzern vereinzelt an den Kragen, nun hat es viele Mitglieder eines anderen Alternativ-Clients für WhatsApp getroffen. WhatsAppMD heißt der betroffene Client und die Ban-Nachrichten in der Google+ Community häufen sich.

Kickban

Knapp 9000 Mitglieder ist die Community stark, sie alle setzen auf den Alternativ-Client, der es sich auf die Fahnen geschrieben hat, WhatsApp im Material Design abzubilden. Damit wird nun erst einmal Feierabend sein, denn sicherlich werden die Nutzer nicht riskieren, weiterhin von WhatsApp ausgeschlossen zu sein.

24 Stunden lang ist die „Nachrichtensperre“ für die betroffenen Nutzer, danach kann wieder fleißig gechattet werden – wahrscheinlich werden diese Nutzer die Zeit genutzt haben, um wieder die originale WhatsApp-Version einzuspielen. In diesem Sinne: Augen auf und den Original-Client nutzen, wenn ihr nicht eine Sperrung riskieren wollt.

Update: WhatsApp+ Nutzer berichten ebenfalls von Sperrungen.

(danke Alex!)



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22513 Artikel geschrieben.