WhatsApp sperrt alte iPhones aus

2. Januar 2013 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Na, habt ihr noch ein altes iPhone, welches vielleicht nicht mehr das aktuelle iOS unterstützt? Dann dürftet ihr unter Umständen ganz schön ärgerlich sein, sofern ihr WhatsApp nutzt, denn durch ein internes Update ist es anscheinend nicht mehr möglich, WhatsApp auf älteren iOS-Geräten zu nutzen.

WhatsApp

Ein offizielles Update hat es nicht gegeben, allerdings häufen sich seit heute die Bewertungen, dass WhatsApp nicht mehr nutzbar ist. Als Mindestvoraussetzung gilt  momentan iOS 4.3, das alte iPhone 3G hingegen unterstützt iOS offiziell nur bis zur Version 4.2.x. WhatsApp hat sich mittlerweile auch dazu geäußert: “It’s because Apple has stopped supporting old iOS versions and old iPhones in their most recent version 4.5 of Xcode, which is the tool (the only tool) that engineers use to make iPhone apps”. (danke Henryk, via)


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16879 Artikel geschrieben.


49 Kommentare

Alexander Simon 2. Januar 2013 um 11:24 Uhr

Seit heute? Das habe ich seit Wochen!

Jolly 2. Januar 2013 um 11:33 Uhr

Mal ein kleiner Vorschlag, wäre hilfreich, Updates extra zu kennzeichen, man kommt sich ein bisschen blöd vor, wenn du etwas im beitrag ergänzt das man kommenthiert hat als das noch nicht da stand. danke und weiterso!

Andreas 2. Januar 2013 um 11:41 Uhr

Problem habe ich auch schon ewig…. Habe es erst gemerkt, als ich mein iPhone formatiert habe und dann die App laden wollte… Hab noch ne alte Version im Netz gefunden, aber die geht nicht, weil die App meldet: “Diese Version ist veraltet” und kann die Bestätigungs-SMS nicht senden :( Und ich geb sicherlich keine 600€ für ein neues iPhone aus, dass in ein paar Jahren nicht mehr unterstützt wird…

denizkoekden 2. Januar 2013 um 11:44 Uhr

Und was können die WhatsApp Entwickler dazu? Apple unterstüzt die alten iOS Versionen nicht mehr, die älteren iPhones werden von neueren Apps wie Facebook,Twitter,WhatsApp nichts mehr sehen… so ist das nunmal!

sav 2. Januar 2013 um 11:47 Uhr

Tjoa, damit ist das iPhone 3G wohl absolut Wertlos geworden. Sicherlich, an einen Weiterverkauf hätten die jetzigen Besitzer wohl eh kaum gedacht, aber mit dieser Umstellung des Entwicklerwerkzeugs wird es in einigen Wochen/Monaten wohl nicht mal mehr möglich sein das Gerät in der Familie weiter zu geben. Alte Apps kriegen kein Update mehr, neue Apps können gar nicht erst angeboten werden und nach einem Format des Systems kriegt man nicht mal mehr Apps die vorher eventuell noch gelaufen sind.

Ben 2. Januar 2013 um 11:47 Uhr

Ich sehe die Schuld hier schon bei WhatsApp und weniger bei Apple, denn WhatsApp verhindert ja eine weitere Benutzung trotz unveränderter App-Version und unveränderter iOS-Version.
Schade, habe WA wirklich gerne genutzt. Aber so werde ich wohl wieder auf SMS umsteigen, denn ein neues Smartphone werde ich mir deswegen nicht holen. Dafür funktioniert das gute alte 3G einfach noch zu gut.

denizkoekden 2. Januar 2013 um 11:54 Uhr

@Ben sollen die WhatsApp Entwickler wg. dem iPhone 3G/2G jetzt WhatsApp nicht mehr Updaten? Ich versteh deine Logik nicht… das Programm mit dem man iOS Apps schreibt (XCode), wurde auf eine neue Version geupdated, um sicherzustellen das die App auch auf neueren iOS Versionen arbeitet und um neue Funktionen (z.B. größeren Bildschirm und Auflösung des iPhone 5) benötigt man die neuste Version von XCode, die neuste Version aber unterstüzt leider nur noch iOS 4.3+. Sobald es jetzt also ein WhatsApp Update gibt und dein iOS Device dies bemerkt, wird die App einfach gelöscht.

jke 2. Januar 2013 um 12:03 Uhr

Sie müssten ja nur eine WhatsApp Version für die 3G Nutzer anbieten. Simple as that. Machen andere Anbieter teilweise auch so.

Ben 2. Januar 2013 um 12:03 Uhr

@denizkoekden
Ich hatte geschrieben “trotz unveränderter App-Version und unveränderter iOS-Version”.

Natürlich kann WhatsApp die App für neuere Geräte aktualisieren, aber in meinen Augen sollte es auch weiterhin möglich sein, eine alte Version zu nutzen.
Und bei mehreren anderen Apps war es bisher so, dass das Gerät zwar bemerkt hat, dass es eine neue Version gibt und diese auch nicht auf dem 3G läuft, aber es war trotzdem möglich, einfach die alte Version weiterhin zu nutzen.

Sebastian Schumacher 2. Januar 2013 um 12:08 Uhr

@denizkoekden: dein lezter Satz erklärt die verärgerung von nutzern wie Ben: Sobald ein Update kommt gibt es technisch probleme. So wies aussieht wurde aber kein Update gefahren und WhatsApp hat ohne Ankündigung auf den älteren Geräte den Dienst eingestellt. Man hätte den ganzen Ärger mit einer Anküdigung ala “ab dem nächsten update (vorraussichtlich %datum%) wird das iphone 3 nicht mehr supportet weil…” vorbeugen können…

Tom 2. Januar 2013 um 12:17 Uhr

Hey, ein neues Feature, das unter Datenschützern einen Run auf gebrauchte iPhones 3G auslösen könnte… ;-) Naja, bin froh, dass meine Frau ein 3GS bekommen hat und gespannt, wie lange das noch unterstützt werden wird. Frohes neues Jahr!

Gino 2. Januar 2013 um 12:23 Uhr

Vielleicht gibt das Hike jetzt einen Hype, quasi ein Hyke ;-)
Hab Hike auf meinem iPhone 4 (iOS 5.1.1) aber ohne Kontakte macht so eine App wenig Sinn, aber vielleicht kommen jetzt ein paar dazu!

Tom 2. Januar 2013 um 12:36 Uhr

Moin
So plötzlich kann es einen Treffen.. mein MacBook 2008 wurde genau so locker zu Altschrott delklariert. Die Grafikkarte unterstützt das neue OS nicht… also Schluß von meiner Seite mit nicht Grafikkarten unterstützenden Herstellern!!
Ton

Stefan 2. Januar 2013 um 12:45 Uhr

denizkoekden 2. Januar 2013 um 11:54 Uhr

@Ben sollen die WhatsApp Entwickler wg. dem iPhone 3G/2G jetzt WhatsApp nicht mehr Updaten?

Ich sehe da im Prinzip kein Problem.
Entwickler sollen halt einfach alle 2-3 Jahre mal ne neue Version verkaufen/veröffentlichen,und die alte einfach im Store leigen lassen.

Dann kann sich jemand der ein altes Gerät hat(oder einfach dei alte version besser fand),immer noch die alte laden.

FlyingT 2. Januar 2013 um 13:01 Uhr

Dafür sind die 3G Preise bei Ebay aber noch extrem hoch, für 20-30€ würd ich mir ja eins kaufen

Dieter 2. Januar 2013 um 13:04 Uhr

tja, so zwingt man die leute ein neues gerät zu kaufen – ein schelm der böses dabei denkt. nicht wahr, apple?

gerd99 2. Januar 2013 um 13:08 Uhr

Eigentlich ist es eine Schweinerei. Da wird die App bei der Installation/Start gekauft und soll auf Lebenszeit dann gelten und hier sieht man wie lange so eine Lebenszeit dauert. Ich werde, wenn ich 90 bin, auch nur noch Autos kaufen, die mindestens 20 Jahre Garantie haben ;)

shad 2. Januar 2013 um 13:16 Uhr

Ist doch eigentlich DIE Gelegenheit eine große Usermasse mal zu den sicheren Alternativen zu bringen.

Und wer hier ernsthaft die Schuld bei Apple sucht, der scheint mehr als verblendet zu sein. Dass WhatsApp absoluter Frickelkram ist und die Entwickler ignorantes Pack, sollte mittlerweile bedingt durch die negative Presse der letzten Wochen auch bei den Allerletzten angekommen sein.

Da finde ich es ehrlich gesagt mutig, sich jetzt noch so ein Eigentor zu schießen. Aber Größenwahn kommt ja bekanntlich vor dem Fall. Ich hoffe nur, der Aufprall wird hart.

Dennis 2. Januar 2013 um 13:17 Uhr

WhatsApp hat nichts an der App an sich geändert und man hätte auch bei Updates weiterhin die alten Versionen unterstützen können.

Was WhatsApp geändert hat, ist der Aktivierungsprozess. Erhielt man – wenn die Aktivierung über die InApp nicht funktionierte – bisher einen dreistelligen Code, ist es jetzt ein sechstelliger (zwei Blöcke a’ drei Stellen).

Was WhatsApp in seiner Aussage behauptet, es läge an Apple stimmt einfach so nicht.

Jens 2. Januar 2013 um 13:20 Uhr

Also ich sehe hier Whatsapp schon in der Verantwortung.

Ich bin auch betroffen und ich habe seit Wochen die gleiche Whatsapp Version und iOS Version installiert. Alles hat prima funktioniert und von einem Tag auf den anderen ging es nicht mehr. Ich habe kein Update etc gemacht. D.h. für mich, dass whatsapp intern irgendeinen Schalter umgestellt hat, der die alten Whatsapp Versionen vom Server abgekoppelt hat.

Nicht gerade die feine englische Art ;-)

Florian 2. Januar 2013 um 13:27 Uhr

Wie plötzlich alle überrascht sind, dass WhatsApp keinerlei Kommunikation nach Außen führt. War doch bisher bei allem so, alles still und heimlich, keine Stellungnahme zu Sicherheitslücken und seien sie noch so kritisch.
Das sie in diesem Fall tatsächlich eine Stellungnahme raushauen ist in meinen Augen für WhatsApp-Verhältnisse eine Verbesserung.

WhatsApp ist schon immer nur seinen eigenen Interessen gefolgt und es waren ihnen egal was die anderen Leute denken. Das ist nicht erst seit diesem Update so.
Ich kann mir gut vorstellen dass ihre Server so schlecht entwickelt sind, dass sie nicht mit 2 verschiedenen Client-Versionen arbeiten können und deswegen diesen Weg gehen.

Timo 2. Januar 2013 um 14:10 Uhr

Einer dieser Momente in denen ich froh bin ein Android-Gerät zu haben.

Mal ganz ehrlich: ein 3G ist doch schon ein alter, abgehangener Schicken. Was gab es danach schon alles: 3GS, 4, 4GS, 5.

Gerald 2. Januar 2013 um 14:17 Uhr

Sollen die Entwickler halt den Code auch mit XCode 4.4 kompilieren und zwei getrennte Versionen herausbringen!

Kay 2. Januar 2013 um 14:26 Uhr

Eine klammheimliche Freude kann ich nicht verhehlen.

honkbonk 2. Januar 2013 um 14:38 Uhr

wieder ein grund apple-müll nicht zu kaufen

Hans-Jörg Stangor 2. Januar 2013 um 14:39 Uhr

Den Entwicklern sei das hier ans Herz gelegt:

http://stackoverflow.com/questions/12463195/xcode-4-5-and-ios-4-2-1-incompatibility

Und als Vertiefung das:

http://blog.chpwn.com/post/31824877081

Die Whatsapp-Jungs sind denke ich einfach unwillig ältere Devices zu supporten. Mit Apple hat das wenig zu tun, die bieten sowohl das neue als auch das alte XCode zum Download an für Entwickler… als ob man das nicht sowieso noch irgendwo hätte :-)

SSR 2. Januar 2013 um 14:46 Uhr

Jo das war es wohl mit dem 3g. Gut das die Entwickler nicht das technische Niveau haben um die alten Geräte am laufen zu halten. Ein App gekauft und es funktioniert nicht mehr… Es ist so als würde einer klammheimlich in der Sylvester zu deinem Auto gehen, einsteigen und es gegen die Wand fahren und sagen ein anderer wäre Schuld.Ich bin begeistert von der heutigen Werkwerf Gesellschaft, damit die Bürgen immer weiter über den Tisch gezogen werden.

weissertiger2 2. Januar 2013 um 14:52 Uhr

Ich will keineswegs behaupten ich sei ein Appe hasser, aber ist das nicht Normal?
Normal in dem sinne das Apple Hardware relativ schnell veraltet ist was auch den Beitrag von @Tom beweist der nach vier Jahren bereits seinen Mac nicht mehr Updaten kann.

Patrick Krawczyk (@Patrick89bvb) 2. Januar 2013 um 14:52 Uhr

Entschuldigung, wenn ich ziemlich Reinhaue.

Wann wurde das iPhone 3G veröffentlicht. Nach Wikipedia am 4.Juli 2008.

Wer jetzt behauptet, er meinte ein fünf Jahr altes Gerät wird länger supportet, soll die Kirche im Dorf lassen. Und wer mit den Wissen einen 3-5 Jahres Smartphone für schweine Geld (100-300€) zahlt, sollte einen besseren Preis-Leistung Verhältnis vorher rausrechnen. Damals wurden auch Handy mit teueren Knebelverträge nach 2 Jahre ausgetauscht in Regel.

Schön ist das natürlich nicht, aber naiv sollte man bitte nicht sein. ;)

Hans-Jörg Stangor 2. Januar 2013 um 14:57 Uhr

Eben nochmal überprüft: Im Apple Developer Portal gibt es genau aus diesem Grund weiterhin XCode 4.4 zum Download, das bis hin zu Mountain-Lion läuft (also für Entwickler auch auf neuesten Macs) und auch Versionen von iOS vor 4.3 und armv6 Architekturen unterstützt. Whatsapp ist damit sicher auch erstellt worden vor wenigen Monaten noch und der Quellcode ist sicher kompatibel wenn da keiner Mist gebaut hat. Willkür also und Bequemlichkeit des App-Herstellers. Die App geht ferner auf alten Devices ja nicht verloren, aktualisiert sich nur nicht. Vermutlich muss bei WhatsApp aber DRINGENST was im Backend geändert werden… woran das wohl liegt? ;-)
Ansonsten: Auf Stackoverflow wird man leicht fündig wie man das auch mit XCode 4.5 machen kann.

FlyingT 2. Januar 2013 um 15:08 Uhr

@Patrick Krawczyk

Das Problem ist ja nicht das es nicht mehr Supportet wird. Damit kann man ja leben das nix neues mehr erscheint. Das Problem ist doch eher, dass ein Programm was seit 4 Jahren ohne zumurren schnurrt wie nen Kätzchen von heute auf morgen nicht mehr funktioniert.

Dennis Camera 2. Januar 2013 um 15:18 Uhr

Tja, so ist es bei Apple. Wenigstens scheint man die alten WA-Installationen noch weiter benutzen zu können und man kann nur hoffen, dass da nie eine neue Aktivierung nötig wird.

Ich bin ja mittlerweile glücklich zu Android gewechselt und werde es auch weiterhin allen raten, denn da gibt es keine Einschränkungen von Google.
Als Entwickler kann man Apps auf praktisch jeder Plattform entwickeln (solange x86 D:) und man kann sich z.B. auch noch das uralte Android 1.5 SDK runterladen, wenn man möchte.
So gibt es im Play Store z.T. Apps die auf Android 1.5 – 4.2 laufen und Architekturen ARM, MIPS, x86 und was weiss ich unterstützen.

So kann man also mit etwas “Frickelei” auch noch alle neuen Apps auf einem HTC G1 bekommen, da genauso alt ist wie das 3G (Veröffentlichung)

m3adow 2. Januar 2013 um 15:38 Uhr

Habe mich als überzeugter Applegegner vor Kurzem mit wem über die Vorteile von iDevices unterhalten. Zwei seiner nachvollziehbarsten Argumente waren für mich die Einfachheit (finde ich nicht, aber ich bin auch kein Standardbenutzer) und die ewige Abwärtskompatibilität, die er eben mit diesem iPhone 3G begründete. Wenn dann natürlich eine der elementarsten Apps nicht mehr abwärtskompatibel ist – durch wessen Verschulden auch immer, denn das interessiert den normalen User nicht – dann fällt da natürlich ein schwergewichtiges Argument für solche Geräte mitsamt überhöhtem Preis weg.
Allerdings wird solch ein Schritt für Android früher oder später vermutlich auch kommen oder ist teilweise auch schon für Geräte mit Android 1.x Realität. Zwar gibt es die Apps noch, aber meistens auch nicht sehr userfreundlich.

Hans-Jörg Stangor 2. Januar 2013 um 15:41 Uhr

Dennis, ich muss unter iOS nicht “frickeln” um das zu gewährleisten. Ich brauche eine SDK für die Alt-Architekturen und eine weitere für die neueren. Beide sind verfügbar. Ich kann mit dem zugehörigen Simulator ohne Frickeln die jeweiligen Firmwares aller jemals releasten iPhones durchtesten ohne das Gerät zu besitzen. Schauen wir mal wie die WhatsApp-Entwickler mit dem Google-Universum umgehen in den nächsten Releases. Denn wenn sie die minimale Fragmentierung bei iOS schon nicht in den Griff kriegen, sehe ich bei Android mal so richtig schwarz bald was WhatsApp angeht. Natürlich wird das dann so laufen: Bei WhatsApp ist bezüglich iOS dann Apple schuld in den Augen der Community. Und bei Android in den Augen der Community.. na wer wohl: WhatsApp.

FlyingT 2. Januar 2013 um 15:43 Uhr

@Dennis Camera
“Wenigstens scheint man die alten WA-Installationen noch weiter benutzen zu können und man kann nur hoffen, dass da nie eine neue Aktivierung nötig wird.”

Soviel ich weiss eben nicht. Die alten Whatsapp installationen bauen keine verbindung zum Server auf.

“Ich bin ja mittlerweile glücklich zu Android gewechselt und werde es auch weiterhin allen raten, denn da gibt es keine Einschränkungen von Google.”

Whatsapp verlangt mindestens 2.1( Eclair) wenn dein Gerät nur 1.6 (Donut) hat ( wie das G1) läuft es auch nicht. Du kriegst das also wenn nur mit Costum Roms hin, die es aber auch nicht sofort gab. Da man über Cydia aber z.b. Whatspad installieren kann auf dem Ipad ( wo Whatsapp ja bekanntlich nicht läuft) besteht also auch die Chance das es bei Cydia etwas fürs 3G erscheinen wird.

shad 2. Januar 2013 um 16:49 Uhr

Ihr könntet auch alle mal aufhören rumzuheulen und so zu tun, als wäre man so derart von WhatsApp abhängig. Damit macht ihr Euch alle lächerlich, sorry.

Es gibt genug Alternativen, also nutzt sie und empfehlt sie weiter.

Und zum Thema iPhone 3G: Ist für mich Stand heute in erster Linie ein Gerät für die Leute, die von sich behaupten wollen ein iPhone zu besitzen und gleichzeitig über “die anderen” lachen, weil sie ja für ihre aktuelleren Geräte teure Verträge haben / das Gerät für teuer Geld gekauft haben. Dabei vergessen sie natürlich gerne, dass sie mit ihrem Uraltkram nicht in der Position sind, sich aufregen zu können, wenn mal der Support wegfällt. Und nochmal, bei WhatsApp und deren Entwicklern wundert dieses Verhalten nicht.

Letztlich kann man mit einem Handy auch telefonieren…wobei…wait…ihr Aufreger habt ja dann sicherlich in vielen Fällen nur diesen Prepaid Kram mit nix inklusive…stimmt ja.

Johnnyr 2. Januar 2013 um 17:20 Uhr

Wer noch mit einem alten iphone3G zufrieden ist brauch auch kein Whatsapp das ist darauf so träge pfui…….

Markus 2. Januar 2013 um 17:45 Uhr

Android…FTW ! :P

FlyingT 2. Januar 2013 um 18:30 Uhr

@shad

Welche alternativen haben denn einen ähnlichen verbreitungsgrad und funktionieren auf dem 3G?

shad 2. Januar 2013 um 18:36 Uhr

@FlyingT: SMS z.B. :D :P

Im Ernst? Interessiert mich ehrlich gesagt gar nicht, was noch auf dem 3G läuft oder nicht aus oben bereits genanntem Grund. Es ging ja darum, dass es Alternativen zum WhatsApp generell gibt.

Dass andere Messenger eine geringere Verbreitung haben ist einzig auf das “Lemmingverhalten” der User zurückzuführen. Ganz unter dem Motto: “Was Neues? Nee, dann lieber der alte Käse, auch wenns Murks ist.”

3passeChristoph 2. Januar 2013 um 18:41 Uhr

Die Panik wundert mich. Ich dachte, die Appleianer hätten ihre alten Handys (<4s) schon längst weggeschmissen.

Jan Kr 2. Januar 2013 um 20:52 Uhr

Kann man es nicht JailBreaken und dann die neue Version einfach rauf Pumpen ?

Rolli Rollstuhl 2. Januar 2013 um 23:25 Uhr

@FlyingT: ICQ. http://www.icq.com/download/mobile/iphone/ weiterhin einer der Topmessenger. Nutz ich seit Anfang an.

Gregor 3. Januar 2013 um 20:00 Uhr

Mein Whatsapp geht seit heute auf meinem guten alten 3g wieder! :)

christina 18. Januar 2013 um 15:28 Uhr

Ich habe ein iPhone 2D und möchte mir whatsapp drauf machen mir wird aber immer angezeigt das ich die Version iOS4.3 benötige wo finde ich diese Version???

Easy 23. Januar 2013 um 17:48 Uhr

Wenn man einen iPhone 2g oder 3G hat und es nicht mehr auf die neuen iOS aktualisieren kann um bestimmte Apps zu nutzen finde ich es von Apple blöde das man von bestimmten Apps ausgeschlossen wird die man ewig genutzt hat,und genauso blöd finde in es von Whatsapp Entwicklern das man wenn ein neues Update kommt eine Voraussetzung ist eine neue iOS zu haben,also da Brauch mit keiner erzählen das eine Update vorraussätzt eine neue iOS zu haben, also mein nächster smartphone ist ein samsung,das ist so sicher wie das Armen in der Kirche.es kann doch nicht sein das ich mir alle 2 Jahre ein neues iPhone kaufen muss.morgen werden die 3GS nicht funzen übermorgen sind’s die 4 er,dann gute Nacht und auf wieder sehn,ich fühle mich wirklich ver(Apple)t!!!

jack 2. Februar 2013 um 16:25 Uhr

Nie wieder ein ein I-Phone … echt eine schweinerei von whats app das es auf dem 3g nicht mehr geht.

sagasati 15. Februar 2013 um 11:49 Uhr

Geldmacherrei, nie wieder Apple!!


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.