WhatsApp per Paypal zahlen: die schnelle Variante

3. März 2013 Kategorie: Android, Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Neulich schrieb ich hier noch lang und breit, wie man das jährliche WhatsApp-Abo vom Browser aus via PayPal bezahlt. Für Kreditkarten-Verweigerer eben. Momentan ist es so, dass man WhatsApp mittels PayPal nicht zahlen kann, wenn man die App aus dem Google Play Store hat – und diese Version nutzen wohl die meisten Anwender. Ohne Kreditkarte ist es dann Essig. Deshalb beschrieb ich hier in langen Worten, was man tun muss, damit es mit WhatsApp und PayPal klappt. Geht aber auch viel schneller und ohne den komplizierten Kram :)

WhatsApp

Der Marcel hat den Spaß nämlich automatisiert. Auf seiner speziellen “WhatsApp per PayPal zahlen“-Seite muss man nur seine Nummer angeben. Die Seite errechnet euren speziellen  Link, sodass ihr euer Jahres-Salär wacker per PayPal loswerden könnt. Es werden dabei keine Nummern oder Daten bei Marcel gespeichert, seine Seite automatisiert nur die Berechnung des MD5-Hash. Übrigens: funktioniert natürlich nicht nur mit eurer Nummer, sondern auch für alle, denen ihr eine Freude machen wollt :)

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17356 Artikel geschrieben.