WhatsApp: Google Drive Backup mit jeder neuen Version für mehr Nutzer, sagt der Support

15. August 2015 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Viel Wirbel um eine eigentlich kleine Funktion, die das Google Drive Backup unter WhatsApp bisher schon verursachte. Mit jeder neuen Version von WhatsApp melden sich immer wieder Nutzer, für die das Backup nun verfügbar ist, auch wird das Backup in den WhatsApp-FAQ erwähnt. Nun gibt es die Klärung durch den WhatsApp-Support, dieser stellt in einer Mail klar, dass das Feature nach und nach über neue Versionen verteilt wird, nicht für alle gleichzeitig verfügbar ist:

WhatsApp_GDrive

Genauer heißt es in der Mail, die von Markus Eyrich veröffentlicht wurde, dass das Feature langsam mit den nächsten WhatsApp-Versionen verteilt wird. Es kann sich also durchaus noch eine ganze Weile ziehen, bis jeder die Google Drive Backup-Funktion zur Verfügung hat.

An dieser Stelle auch noch einmal der Hinweis an diejenigen, die das Feature bereits haben. Ihr solltet Euch nicht wundern, wenn Ihr in Google Drive nichts von dem Backup seht. Dieses ist versteckt abgelegt, im Prinzip nur für die WhatsApp-App zugänglich. Die Backup-Funktion legt das Backup also nicht in Euren normalen Google Drive Speicher, wo Ihr dann damit machen könnt, was Ihr wollt.

Unter unseren Lesern haben übrigens schon 25 Prozent die Funktion, gar nicht so wenig. Die aktuelle Version der WhatsApp für Android-App erhaltet Ihr an dieser Stelle. Sie ist der Play Store-Version immer ein Stückchen voraus.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7751 Artikel geschrieben.