WhatsApp für iOS: Siri liest Nachrichten vor und weitere Neuerungen

21. April 2017 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

WhatsApp für iOS hat ein Update erhalten, Version 2.17.20 wird über den App Store aktuell verteilt. Die Version bringt eine ganze Reihe kleinerer UI-Änderungen, viel interessanter sind aber natürlich neue Funktionen. Wie die Möglichkeit, sich Nachrichten von Siri vorlesen zu lassen und diese per Siri zu beantworten. Dazu muss man WhatsApp erst einmal Zugriff auf Siri gewähren, das erledigt man in den Systemeinstellungen, oder direkt über Siri, wenn man das erste Mal anfragt.

Habt Ihr eventuell schon gemacht, als die Siri-Unterstützung zum Verschicken von Nachrichten eingeführt wurde. Theoretisch sollte man nun die Möglichkeit haben, sich die Nachrichten von Siri vorlesen zu lassen, praktisch klappte das im Versuch aber nicht. Siri erhielt Zugriff und sucht auch an richtiger Stelle, bringt aber aktuell noch keine Ergebnisse oder sagt auch bei vorhandenen, ungelesenen Nachrichten, dass es keine neuen Nachrichten gibt.

Das ist etwas schade, braucht aber auch vielleicht einfach ein bisschen Einlaufzeit. Ich meine mich zu erinnern, dass das beim Verschicken von Nachrichten via Siri über WhatsApp seinerzeit ähnlich war, mittlerweile funktioniert das ja problemlos.

Neuerungen gibt es auch für den Status. Unter „Mein Status“ kann man nun auch mehrere B3iträge gleichzeitig markieren, weiterleiten oder zurückziehen. Kleine Änderungen gibt es zudem bei der 2-Faktor-Authentifizierung, statt Passcode heißt es nun PIN. In Gruppen werden mit dem Update nun alle Admins informiert, wenn ein Einladungslink widerrufen wird.

Einen ausführlichen Changelog findet Ihr an dieser Stelle (inoffiziell), das Update steht bereits zum Download bereit. Lasst mal hören, ob Siri bei Euch williger vorliest als bei uns, schaut man sich in den Social Networks um, sind wir aber nicht die einzigen mit Problemen.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9164 Artikel geschrieben.