WhatsApp für iOS: Kamera-Einbindung und verbesserte Privatsphäre-Einstellungen

31. Januar 2014 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von:

An dieser Stelle berichteten wir bereits über die neuen Widgets, die die Android-Version von WhatsApp bekommen wird, doch die Entwickler basteln auch fleißig an der iOS-Variante, die derzeit in einer Beta getestet wird. So wird es zum Beispiel eine verbesserte Kamera-Integration und neue Privatsphäre-Einstellungen geben. Ilhan Pektas, einer der WhatsApp-Tester, hat bereits Informationen und Screenshots über seinen Twitter-Account geteilt. Da iOS keine Widgets unterstützt, wird der direkte Kamera-Zugriff innerhalb der App als eigenständiger Button realisiert.

BfTRxdVIAAAZ7mCEine weitere Neuerung wird die Privatsphäre betreffen, zukünftig soll einstellbar sein, wer etwas sieht. So lassen sich Kontakte festlegen, die zum Beispiel Status, Zuletzt gesehen oder Profilbild sehen, beziehungsweise nicht sehen dürfen. Standardmäßig dürfen alle alles sehen, wer mag, der regelt dies auf Kontakte-Basis. Wann die neue Version über den Apple App Store verteilt wird, ist bislang nicht bekannt.

w


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25434 Artikel geschrieben.