WhatsApp für Firefox OS 2.5 verfügbar

2. November 2015 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Artikel-WhatsApp-LogoWhatsApp ist der weltweit meist genutzte Messenger. Trotz technischer Defizite gegenüber anderer Messenger kam WhatsApp genau zum richtigen Zeitpunkt und für genau die richtigen Plattformen, um die Nummer 1 auf dem Messaging-Markt zu werden. Nun kommt mit Firefox OS eine weitere Plattform hinzu, auf welcher der mittlerweile zu Facebook gehörende Messenger seinen Platz findet. WhatsApp für Firefox OS basiert dabei auf der Android-Verison und bietet auch alle Features, die in der Android-Version zu finden sind. Kompatibel ist WhatsApp allerdings erst ab Firefox OS 2.5, die neue OS-Version ist ab heute verfügbar.

WhatsApp_FirefoxOS

Möglich wurde die WhatsApp Version für Firefox OS durch OpenMobile ACL (Application Compatibility Layer). Firefox OS 2.5 verfügt über ACL, sodass auch andere Android-Apps direkt genutzt werden können. Diese gesteigerte App-Kompatibilität könnte Firefox OS sogar wieder ein Stück attraktiver machen. Die Verfügbarkeit von Apps ist einer der Hauptgründe für den Erfolg eines mobilen Betriebssystems. Firefox OS-Geräte war ursprünglich echte Preisknaller, wurden aber sehr schnell von ebenso günstigen Android-Modellen überrannt.

Ob ACL nun noch einmal Aufschwung in Firefox OS bringt oder das System weiterhin ein Nischendasein fristet, wird sich noch zeigen müssen. Zumindest die App-Verfügbarkeit sollte sich nun drastisch verbessern. Firefox OS-Nutzer können sich WhatsApp im Firefox Marketplace herutnerladen.

(via Firefox OS Central)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7721 Artikel geschrieben.