WhatsApp dementiert Übernahmegerüchte

9. April 2013 Kategorie: Google, Internet, Mobile, geschrieben von:

Letzte Woche ging das Gerücht durch die Medienlandschaft, dass Google für die Summe von 1 Milliarde Dollar den beliebten Mobile-Messenger WhatsApp übernehmen wolle. Google hätte damit zwar eine fantastische Grundvoraussetzung und jede Menge Benutzer im mobilen Bereich, aber ein weiteres Problem mit der Fragmentierung des Messenger-Bereiches. Auf Seiten WhatsApp hat man erst vor kurzem auf ein solides Bezahlmodell umgestellt, nachdem die Benutzer all die Jahre davor meistens kostenlos den Dienst nutzen konnten (iOS-Benutzer zahlten einmalig die App, Android-Benutzer waren kostenlos unterwegs).

WhatsApp

Hätte ich wetten müssen, hätte ich auch auf ein Gerücht getippt und nicht auf eine Übernahme des Messengers, der damals schon mit Facebook in Verbindung gebracht wurde. Nun dementiert man im Hause WhatsApp auch selber, Neeraj Arora (Business Development) bestätigte in einem Gespräch mit AllThingsD, dass WhatsApp in keinen Gesprächen mit Google stecke und äußerte sich dann nicht weiter.

Wie gesagt: ich persönlich sehe keinen Sinn in Übernahme für beide Firmen, aber bekanntlich müssen Übernahmen nicht immer sinnvoll sein. Und auch wenn Neeraj Arora von WhatsApp dementiert: heißen muss es letzten Endes nichts. Googles ambitioniertes Projekt heißt nun Babel, ein Messenger, der alle bisher versprengten Dienste zusammenführen will. Kein leichtes Geschäft in der Welt von WhatsApp, Facebook Messenger oder Skype.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25468 Artikel geschrieben.