WhatsApp: Aufzeichnen der Telefonate nur mittels geleakter Build möglich

29. April 2015 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy

WhatsApp zeichnet Anrufe auf. Dies allerdings nur in einer bestimmten Version: 2.12.45, andere Versionen arbeiten wie gewohnt und zeichnen keine Anrufe auf. Ist natürlich ein Skandal, mittlerweile gibt es aber ein Statement von WhatsApp, welches man gegenüber Simon Hurtz getroffen hat. Ihm teilen die WhatsApp-Macher mit, dass die Version 2.12.45 eine interne Build war, die ins Netz geleakt ist.

whatsapp-logo

Mit dieser sollen intern die Telefonie-Funktion von WhatsApp getestet worden sein. WhatsApp als reguläre App würde keine Anrufe aufnehmen. Sollte ein Nutzer diese Version 2.12.45 einsetzen, so möge er doch die offizielle Version aus dem Play Store installieren, um das Problem zu lösen. Diese Aussage kann man so stehen lassen und ist auch die, die ich von der WhatsApp PR bekommen habe (hier bin ich noch in Gesprächen, um detaillierte Infos zur Version zur erhalten – ich aktualisiere den Beitrag entsprechend)

Hier müssen jetzt einmal die Anwender in sich gehen, die die Version 2.12.45 einsetzten und ebenfalls feststellten, das Anrufe aufgezeichnet wurden. Hat man diese Version über WhatsApp 2Date oder über WhatsApp.com/android bezogen, oder doch über APKMirror, wo sich auch eine aus internen Quellen geleakte Version befinden kann? Vielleicht wisst ihr das ja noch und könnt ein wenig zur Aufklärung beitragen, freue mich da auf eure Kommentare. Die Version 2.12.45 war auch die erste, die testweise das mittlerweile wieder entfernte Google Drive-Backup einführte.

Sollte die 2.12.45 nicht über whatsapp.com/android zu euch gekommen sein und ihr aus anderen Quellen eine Installation durchgeführt haben, so darf man an dieser Stelle WhatsApp keinen Vorwurf machen. Die können ja nichts dafür, wenn eine Testversion von einem unzufriedenen Mitarbeiter ins Netz geblasen wird…

Update: Habe gerade ein Statement von einem WhatsApp-Sprecher bekommen: „“This was a leaked internal-only version of our app that was used by WhatsApp engineers for testing and debugging VoIP calls. WhatsApp does not record your calls — any reports suggesting this are incorrect. Anyone using an unofficial, modified or untrusted version should update to our official release from Google Play.” Auf meine Nachfrage, ob eine kurzzeitige Veröffentlichung auch möglich gewesen sein kann, wurde bislang nicht geantwortet – es heißt nur, dass sie nur für den internen Gebrauch gedacht war.



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22147 Artikel geschrieben.

39 Kommentare

Anton Dietel 29. April 2015 um 09:23 Uhr

Mittlerweile wird man in dieser Version 2.12.45 dazu aufgefordert ein Update durchzuführen.

caschy 29. April 2015 um 09:28 Uhr

@Anton: mit einer speziellen Message?

AndiFFM (@AndiFFM) 29. April 2015 um 09:37 Uhr

Hatte letztens sich eine Update Meldung, weiß aber nicht mehr welche Version installiert war. War aber nicht der Google Play Store. Habe mir dann lieber die aktuelle Version von der WA Seite geholt.

Anton Dietel 29. April 2015 um 09:38 Uhr

@caschy Das war ein Popup mit dem Hinweis, dass die App spätestens in den nächsten 3 Tagen geupdatet werden sollte. Allerdings ohne speziellen Hinweis auf die Anruffunktion.

Manuel 29. April 2015 um 09:39 Uhr

Ich war zwar überzeugt dass es die .45-Version war die ich von whatsapp.com heruntergeladen habe, habe aber extra nochmals nachgeschaut. Die 44er war auf whatsapp.com, habe aber über andere Quellen mir die 45er besorgt. Ist am Dateinamen im Downloadordner gut zu erkennen. Daher passt mMn die Aussage von WhatsApp.

besucherpete 29. April 2015 um 09:40 Uhr

Ich schätze, manch einer wird nun bei dieser Version bleiben, gerade WEIL die Gespräche gespeichert werden, jedenfalls, solange es seitens Whatsapp nur bei einer Aufforderung zum Update bleibt, die App an sich aber weiter genutzt werden kann.

Nox 29. April 2015 um 09:52 Uhr

Meine kam per APK Mirror und installierte ich weil ich mich auf die G-Drive Backup Funktion beim vielen Rom switchen gefreut hab :-/

Tonymann 29. April 2015 um 09:54 Uhr

Ich nutze Whatsapp2Date, das die Version ja von Whatsapp Servern bezieht, ich mache auch jedes Update mit: Diese Version war definitiv NICHT dabei, habe mich da noch geärgert dass die Backup Funktion bei mir nicht angekommen ist.

Also die Version muss auf jeden Fall ein Leak sein, und die Erklärung von Whatsapp klingt auch plausibel. Denn das ist so offensichtlich, so blöd können die gar nicht sein!

ted 29. April 2015 um 09:54 Uhr

Und der Skandal ist keiner mehr… aber Hauptsacge erst mal eine grosse Storry daraus machen.

Matze.B 29. April 2015 um 10:26 Uhr

Caschy du hast doch gestern auch (erfolgreich) die WA Anruf-Geschichte bei dir getestet. Woher stammt denn deine Version?

Sumsen 29. April 2015 um 10:31 Uhr

Wieso ist ein Skandal, wenn Softwareentwickler Debugging benutzen? Das ist eine nicht frei zugängliche Entwicklerversion, aus unbekannten Quellen.

Sumsen 29. April 2015 um 10:32 Uhr

@besucherpete diese 45er Version lässt sich zB nicht auf neuen Geräten installieren, auf dem aktuell kein WA läuft. Es kommt der Hinweis, dass man eine modifizierte App nutzt und man soll sich WA aus dem PlayStore laden.

Willi 29. April 2015 um 10:37 Uhr

Doch es ist immer noch ein Skandal. Und zwar das ihr(nur die, die sich jetzt angesprochen fühlen) immer das neuste haben wollt, es euch aus dubiosen Quellen besorgt und wenn es dann irgendwelche „komischen“ Funktionen enthält einen riesen Aufschrei macht.

Nutzt einfach die offiziellen Versionen und ihr könne sicher sein, das die Gespräche nicht auf euren Geräten aufgezeichnet werden, sonder ausschließliche auf amerikanischen Servern. 😉

Schlimmer ist aber das Medien solche Aussagen auch noch ungeprüft übernehmen. Gerade hier hätte der Redakteur doch mal selbst auf sein Smartphone gucken können ob das bei ihm auch so ist.

Anna 29. April 2015 um 10:37 Uhr

Ich finde eine generelle Funktion zur Aufzeichnung des Telefonats ehrlich gesagt ziemlich genial. Man wird zu oft als Kunde einfach verarscht und wenn man beim Anruf gefragt wird ob das Gespräch aufgezeichnet werden darf zu antworten mit „Gerne, wenn ich auch aufnehmen darf?“ Ist bestimmt relativ lustig und man wird nicht mehr wie Dreck behandelt. Oder eben einfach abgespeist

caschy 29. April 2015 um 10:39 Uhr

@Matze.B Ich nutze aus Testgründen immer die aktualisierte, offizielle Beta, die war afaik gestern bei .61. Ich kam also nicht anders an die .45, ausser via APK Mirror und Co.

@Sumsen: das ist nicht ganz richtig, das ging gestern auch so.

goodoo 29. April 2015 um 10:51 Uhr

ich nutze jede version ueber whatsapp2date. da kam nie eine .45 an.

Matze.B 29. April 2015 um 11:08 Uhr

Alles klar Caschy – aber nicht jeder ist ‚Tester‘ also: was ich jetzt nur noch nicht bei den meissten anderen Usern verstehe: (ich selbst nutze kein WA – also vermutlich übersehe ich was) – warum ist man überhaupt am 28.04. noch mit der .45 Version unterwegs?
Am 21.04. war die .48 aktuell, die vorhergehende war die .44.

https://www.whatsapp.com/android/current/WhatsApp.html
Inzwische gab es einige Updates …

caschy 29. April 2015 um 11:10 Uhr

@Matze: Warum andere das sind, das weiss ich nicht. Ich habe es nur nachvollzogen, wie auch beschrieben.

Markus 29. April 2015 um 11:34 Uhr

@Matze: weil nur die 45er das Google Drive-Backup beinhaltete. Das ist auch der Grund, warum sich viele genau diese Version vorab besorgt haben. Der Tip ging damals durch alle Blogs.

Tonymann 29. April 2015 um 12:19 Uhr

Der Tipp ging durch alle Blogs, ich habe damals die Version absichtlich nicht installiert, da die Quelle nirgends mit angegeben war. Die Version war plötzlich da, und auf Whatsapp Servern hat es sie nie gegeben.

Auch wenn ich die Backup Version gerne hätte, so warte ich lieber noch.

Dominik 29. April 2015 um 12:23 Uhr

Interne Funktion?

Also hat Whatsapp ein Interesse daran Gespräche aufzunehmen, vermutlich werden diese dann nur noch auf Servern gespeichert, damit Facebook diese einestages auswerten kann. Die passende Firma haben sie dafür ja schon 😉

Alles sehr verdächtig

Bernd 29. April 2015 um 12:32 Uhr

@Tonyman: wenn du Zweifel an der Quelle hattest, hast du ja nun im Nachhinein die Bestätigung, dass sie WhatsApp war. Chance verpasst würde ich sagen…

Effi 29. April 2015 um 12:34 Uhr

@Dominik: ja, alles sehr verdächtig. Die wollen alle unseren Tod…

svenp 29. April 2015 um 12:38 Uhr

Was regen sich alle so aus das die Gespräche auf dem eigenen Handy gespeichert werden?
Viel schlimmer ist doch das eure Gespräche auf den Servern von Whatsapp gespeichert und ausgewertet werden.

Das scheint aber niemanden wirklich zu interessieren.

Ach ja stimmt, ihr redet ja immer nur unwichtiges Zeug das niemanden interessiert, ebenso die Fotos und das unwichtige was so geschrieben wird. Richtig.

Tim 29. April 2015 um 12:46 Uhr

@svenp: cool, jetzt hast du es verstanden

Konstantin (unterwegs) 29. April 2015 um 13:50 Uhr

Hatte die 45er Version per APKmirror bezogen, seit dem ging es mit den täglichen Builds per Whatsapp2Date weiter… Daher – brauche ich nicht nachzuschlagen ob überhaupt aufgezeichnet wird (Rant: Das wird es doch sowieso – zumindest Serverbasiert), wenn ich den Build vom 29.4. installiert habe…

Roland Stoll 29. April 2015 um 14:00 Uhr

ist doch alles nicht so schlimm… WhatsApp meinte doch: „…WhatsApp does not record your calls — any reports suggesting this are incorrect…“ – also, die machen nichts schlimmes mit euren Daten, die greifen nicht einfach Daten ab ohne euer Wissen ab, nicht eure, auch nicht Daten dritter über euch…

Und wer jetzt immer noch Ironie-resistent ist: wer WhatsApp benutzt und sich auch nur ansatzweise über sowas wie Datenschutz beschwert oder moniert… sorry, euch ist echt nicht zu helfen… 😀

Roland Stoll 29. April 2015 um 14:02 Uhr

PS.: „…das sind nicht die Druiden, die ihr sucht…“ 😀

Niklas Fruehauf 29. April 2015 um 14:23 Uhr

Ob sich der auf diesen „WHATSAPPGATE“ Zug aufgesprungene „Blogger“ Caschy auch entschuldigt? Ich denke nicht… Hauptsache krass Klicks für den drittklassigen Blog gewonnen. Das sogar SPON auf den Zug aufgesprungen ist… umso trauriger.

I'm not a Superhero™ 29. April 2015 um 14:49 Uhr

Ich hatte die Version NUR bei apk mirror gefunden

Günther D. 29. April 2015 um 15:52 Uhr

Seh‘ ich das richtig, nur die Android-Version war betroffen? Und nur Telefonate wurden gespeichert? Sprachnachrichten nicht? (Nutze zwar dafür meistens Threema, aber es gibt ja immer einen Kontakt, der sich weigert, umzusteigen.)

Sean K. Woods 29. April 2015 um 21:22 Uhr

Wäre das Optional mit dem Speichern (und dann auch als Backup) würde ich vl. WA wieder nutzen. Aber klar: muss dem gegenüber angezeigt werden dass es aufgenommen wird… Notfalls via 5Sec. Beep Auslöser


Es kann bis zu 5 Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.



Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.