Western Digital erweitert Farb- und Produktportfolio um ein weiteres Modell

24. April 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Oliver Pifferi

western digital logoWestern Digital hat bereits eine recht farbenfrohe Produktpalette, wird aber nicht müde, das Ganze entsprechend zu erweitern. Für meinen Fall tut die „Red“-Variante im heimischen NAS was sie soll, aber je nach Anforderung findet sich jede Farbe in ihrem Bereich wieder: „Blue“ und „Black“ im Desktop- und Mobile-Bereich, „Red“ eben für die NAS-Nutzung, „Purple“ für den Einsatz in Videoüberwachungs-Konzepten und „Gold“? Ganz einfach, die güldenen Festplatten wollen und sollen den Anspruch haben, im Rechenzentrum zuhause zu sein.

Western Digitals Gold-Festplatten sollen sich durch eine bis zu zehnfache Workload-Kapazität gegenüber Desktop-Festplatten sowie durch neueste Technologien mit höchster Zuverlässigkeit auszeichnen und sind laut Herstellerangaben für die verschiedensten Anwendungsszenarien in Rechenzentren entwickelt worden. Wer im Bereich der Hochverfügbarkeit agiert und aktuell auf der Suche nach geeigneten Festplatte für seine Storage-Systeme ist, sollte einmal auf den Blick auf die Gold-Serie werfen, bringt sie nach Herstellerangaben doch auch einen 24 x 7 Premium-Support mit sich, den man bei der Zielgruppe auch sicherlich als selbstverständlich erachten sollte.

Um mal Euch einfach die weiteren technischen Aspekte um die Ohren zu hauen, findet Ihr nachfolgend nun die Kernfeatures, die WD für die neue Festplattenserie bewirbt:

  • Verbesserte Energieeffizienz: Die neue Elektronik verbessert die Energieeffizienz um bis zu 15 Prozent und soll laut Angaben von WD durch die HelioSeal Technologie einen bis zu 26 Prozent geringeren Stromverbrauch haben
  • Im Vergleich zur vorherigen Generation, der WD Re-Festplatte für Rechenzentren mit 4 TB Grösse, soll es eine bis zu 18 Prozent sequentiellere Leistungssteigerung geben
  • In Hinblick auf die 6 TB-Version der Re-Festplatte spricht man indes sogar von über 30 Prozent Verbesserung der zufälligen Schreibleistung durch medienbasierte Zwischenspeicherung
  • In den Ring geworfen werden eine bessere Zuverlässigkeit, WD redet hier von 2,5 Millionen Stunden mittlerer Betriebsdauer

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diese WD-Festplattenreihe gibt es in drei Varianten beziehungsweise Speichergrössen: Die 4 TB-Variante hört auf die Produktbezeichnung WD4002FRYZ, die 6- und 8 TB-Varianten sind dann (wenig überraschend) WD6002FRYZ, respektive WD8002FRYZ.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Oliver Pifferi

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und XING. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Oliver hat bereits 431 Artikel geschrieben.