Werdet zum Bösewicht: „Overlord“ aktuell bei Codemasters gratis

31. März 2017 Kategorie: Games, geschrieben von: André Westphal

Falls ihr es satt seid, in Spielen immer nur den strahlenden Helden zu verkörpern, ist das Spiel „Overlord“ eine nette Abwechslung: Hier macht ihr nämlich als Schurke in einer Fantasy-Welt den guten Mächten das Leben schwer. Dabei kommandiert ihr eure verbündeten Helfer durch die Gegend, damit jene Feen schikanieren oder Dorfbewohner das Fürchten lehren. Zehn Jahre hat das Game zwar schon auf dem Buckel, kann aber aktuell bei Codemasters gratis mitgenommen werden.

„Overlord“ erschien 2007 für den PC, die PlayStation 3 sowie die Xbox 360. Ich habe das Spiel inklusive Erweiterung „Raising Hell“ damals recht ausgiebig gezockt. Der makabere Humor wertet das manchmal leicht monotone Gameplay auf und sorgt für ein recht eigenwilliges Flair. Dabei hagelt es im Spiel auch viele Anspielungen auf die Märchenwelt oder die Popkultur.

Um das Spiel umsonst mitzunehmen, benötigt ihr allerdings ein Konto für den Codemasters Store. Alternativ loggt ihr euch dort mit Facebook ein. Hier findet ihr „Overlord“ dort umsonst. Wie lange die Aktion läuft, steht leider nicht auf der Website. Leider ist die Erweiterung „Raising Hell“ nicht mit von der Partie, aber wenn man nichts bezahlen muss, kann man darüber auch wiederum nicht allzu sehr klagen.

Könnt ihr mit der betagten Grafik leben, erwartet euch bei „Overlord“ jedenfalls durchaus viel Spaß. Nachdem ihr das Spiel im Codemasters Store „gekauft“ habt, solltet ihr einen Key zur Aktivierung bei Steam erhalten. Ich besitze das Spiel inkl. „Raising Hell“ sowie die Fortsetzung leider schon. Euch wünsche ich viel Spaß beim Zocken!


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2461 Artikel geschrieben.