Wenn Microsoft ein eigenes Smartphone baut…

3. November 2012 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

… dann hat man Nokia in den Arsch getreten. Mit Anlauf. Aber angeblich soll Microsoft tatsächlich planen. Wäre ja nach dem Surface eine nicht allzu unlogische Tatsache. Das Gerät aus eigenem Hause steht einfach immer mehr im Fokus der Medien und Verbraucher als das der Partner.

Das Surface? Es gibt meines Wissens keine konkrete Aussagen zu den Fertigungsstätten, nicht zitierfähige Quellen berichteten mir allerdings, dass Microsoft die Surfaces unter eigener Flagge in einer eigenen Fabrik zumindest teilweise selber fertigt.

Ein Smartphone wäre die logische Schlussfolgerung. Das Wall Street Journal berichtet, dass Microsoft bereits mit einigen Zulieferern aus Asien in Gesprächen ist und zumindest mit diversen Designs experimentiert. Ob so ein Gerät aus dem Hause Microsoft aber jemals auf den Markt kommt, steht noch in den Sternen.

Sollte dies aber der Fall sein, dann wird es ganz eng für Nokia. Während Partner wie Samsung und HTC nicht nur auf dem Windows Phone-Markt unterwegs sind, sondern dicke Verkäufe im Android-Sektor verzeichnen können, sieht es bei Nokia ein klein wenig anders aus.

Zwar vertreibt man noch Feature Phones, ansonsten ist man allerdings auf Gedeih und Verderb an Microsofts Bein gebunden. Ob Nokia noch viel Luft hat, ist mir nicht bekannt – sollte Microsoft tatsächlich eigene Smartphone-Pläne haben, dann sollte Nokia etwas machen, was sich ganz viele von uns wünschen.

Nein, keine Radmäntel und Gummistiefel wie in den Anfangsjahren des Unternehmens fertigen, sondern den mutigen Schritt auf Android machen. Die Nokia-Fanbase ist definitiv noch da, die gerne einen Euro mehr für stylische Geräte mit toller Haptik ausgeben würden. Und ja, da zähle ich mich zu.

(Bildquelle)


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16764 Artikel geschrieben.


25 Kommentare

bongo 3. November 2012 um 14:06 Uhr

fühle kein Mitleid für Nokia, selber Schuld, wenn sie ignorant gegenüber MeGoo waren und es in die Papierkorb geschoben haben…

Pete H 3. November 2012 um 14:17 Uhr

Dieser Design Entwurf für ein “Surface Phone” gefällt mir richtig gut. Jetzt noch Acculeistung und Speicherkarte vom Samsung Ativ S, Frontkamera, Gewicht und Sound vom HTC 8X, LTE, BLUETOOTH 4 und die Hauptkamera vom Lumia 920 und fertig wäre mein Smartphones Traum.

web 3. November 2012 um 14:26 Uhr

Vielleicht wartet Microsoft auch einfach ab, bis Nokia genügend an Wert verloren hat und kauft es dann auf. Somit hat man schon Mitarbeiter und Infrastruktur und kann sehr schnell mit einem eigenen Smartphone beginnen, dass dann unter der Surface-Reihe erscheint

sYndrom 3. November 2012 um 14:28 Uhr

Es grenzt doch fast schon an Dummheit, wie stur und geradlinig Nokia auf der Microsoft-Schiene fährt. Irgendwann muss doch mal Schluss sein mit der “irgendwann wird Windows Phone bestimmt mal erfolgreich”-Denkweise.

Nokia hat immer noch den Ruf, dass sie unkaputtbare Handys herstellen, die auch nach 10 Jahren noch funktionieren. Wenn sie jetzt ein robustes und schickes Smartphone mit Betriebssystem, das die Masse erreicht auf den Markt bringen, könnten sie durchaus Erfolg haben. Andere Hersteller schaffen höchstens schick, aber nicht robust mit ihren Smartphones, die einem strahlenden Glaspalast gleichen. Vielleicht ist das auch Absicht, wenn man an geplante Obsoleszenz denkt.

Zum Surface-Phone: Das ist für mich die logische Konsequenz zu Windows 8. Wenn MS nicht viel falsch macht, können sie sicherlich hiermit das erfolgreichste Windows Phone bisher aus dem Hut zaubern.

dischue 3. November 2012 um 14:29 Uhr

Nach dem Surface wäre es wirklich geradezu logisch, auch ein eigenes Smartphone auf den Markt zu bringen. Das würde dann wieder “meine” These stützen, dass dumm von Nokia ist, nur auf WP zu setzen, statt Symbian/MeeGo weiter zu entwicklen und/oder auch Android anzubieten.
Was soll man allerdings auch anderes erwarten, wenn der bei Nokia jemand das Sagen hat, der von MS kommt? Trotzdem ganz schon blauäugig/leichtsinnig, sich ausgerechnet an das OS zu binden, das (noch?) die geringste Verbreitung hat…
Oder ist es evtl denkbar, dass ein Microsoft Gerät von/mit Nokia entwickelt wird? …und letztlich Nokia nur noch verlängerte Werkbank/Entwickler für MS ist…
Fragt sich, wann man Elop zum Teufel jagt…

FlashTek 3. November 2012 um 14:43 Uhr

Nokia würde von einem Surface Phone profitieren. Klingt komisch, ist aber so. Denn was spricht im Moment noch als einziger Grund bei einigen gegen Windows Phone? Genau, die angeblich so geringe App-Anzahl (Klar sind es noch weniger als bei Android, aber es wird aufgeholt). Da Microsoft mit dem Surface schon Leute begeistern kann/konnte würden auch wieder welche ein Surface Phone kaufen. Dadurch gäbe es mehr Nutzer – somit ein größeres Interesse für App-Entwickler an der Windows Phone Plattform. Somit gibt es mehr Apps. Und davon würde Nokia auch profitieren. Denn dann hätten sie neben ihre hervorragenden Hardware auch noch ein Betriebssystem, gegen das absolut nichts mehr spricht.

Ronav 3. November 2012 um 14:44 Uhr

Meiner Schätzung nach erwartet uns das Surface Phone spätestens Q3/Q4 2013, zusammen mit dem Surface 2 auf Intels neuer Atom-Basis, die dann fertig sein soll. Hoffen wir, dass Nokia an diesem Surface Phone beteiligt ist, egal ob als Hersteller oder als Patent/Teile-Lieferant…

Ich würde mir von Nokia wünschen, dass sie Nexus-Geräte für Google bauen würden. Die Nachfrage nach guter Nokia-Hardware gepaart mit AOSP wäre bestimmt überwältigend.

coriandreas 3. November 2012 um 14:48 Uhr

Ich denke mal, wenn ein Unternehmen wie Nokia, das ja deutlich mehr Ahnung von mobilen Geräten hat als Microsoft es nicht schafft, moderne mobile “Windows” Geräte zu verkaufen, dann schafft das Microsoft ja erst recht nicht. Ich geb nichts drauf, wenn Ballmer jetzt aus eigenem Hause Geräte verkauft. Es liegt ganz einfach an dem Begriff Windows, der sowas von ausgelutscht und abgenutzt ist und für vieles steht, nur nicht für Erfolg im mobilen Bereich! Nokia hat übrigens noch ihr Series 40 OS, das sehr erfolgreich in der Asha-Serie verbaut wird. Und touch-fähig ist das auch. Könnte durchaus sein, wenn Lumia am Ende doch floppt, dass dieses S40 weiterentwickelt wird. MS kann dann schon mal Konkurs anmelden;-)

Leif 3. November 2012 um 14:49 Uhr

Aus meiner Sicht hat Microsoft dies bereits getan als die neuen HTC Phones präsentiert wurden. Windows Phone 8x vs Lumia xxx – allein die Namenswahl geht hier schon deutlich zu gunsten des neuen HTC wenn man den normalen Konsumenten im Hinterkopf hat. Von der Harwdare und dem Design scheint es auch mehr als überzeugend zu sein.

Nokia scheint keinerlei Vorteile zu genießen, sondern muss immer wieder einstecken. Erst die Sache mit den Updates, und dann die Windows Phone 8 Geräte von HTC. Wer weiß, vielleicht wollen sie Nokia klein bekommen bis sie sich diese zu einem Schnäppchenpreis einverleiben können.

denns 3. November 2012 um 14:49 Uhr

also wenn das nicht nur n prototyp ist sondern das tatsächliche design – könnte das tatsächlich was werden! gefällt mir :)

coriandreas 3. November 2012 um 14:55 Uhr

Es bleibt eh der Treppenwitz der Technikgeschichte, wieso man sich von Fenstern verabschiedet und jetzt Kacheln verwendet, das System aber immer noch “Windows” heißt. Das kann doch nur floppen! Ballmer ist halt doch nur ein tollwütiger Tollpatsch, siehe auch das Youtube-Video zur Ablöse von Bill Gates als CEO: Ballmer Monkey Dance!

Sebastian 3. November 2012 um 15:13 Uhr

Gerade die Tatsache das Nokia nicht auf den Androidzug aufgesprungen ist, macht das Gänze für mich sympathisch. Ansonsten wäre es “yet another smartphone”.
Die Kombination aus guter Hardware mit überzeugendem Design und Windows Phone 8 wäre für mich mittelfristig die einzige Alternative zu iPhone/iOS.

kjvision 3. November 2012 um 15:44 Uhr

Also Design sieht wirklich sehr gut aus. Aber gegen Lumia 920 konkurieren muss surface phone einiges mehr bieten, und das glaube ich einfach nicht. Gegen Lumia 920 wird es sehr schwer haben. Aber jedenfalls intressant und ich sehe gewinner wird nokia sein, einfach die anzahl der apps steigt

elknipso 3. November 2012 um 15:47 Uhr

sehe ich auch so ein Gerät wie das lumia 800, auf keinen Fall größer, mit top Hardware und Android würde Nokia aus den Händen gerissen werden.

und für die die es nicht groß genug haben können dann auch noch ein solches Modell.

ronnie 3. November 2012 um 15:52 Uhr

Bei dem Design könnte ich mir echt überlegen ein Windows 8 Phone als nächstes Handy zu kaufen.

Hei 3. November 2012 um 17:51 Uhr

“…die gerne einen Euro mehr für stylische Geräte mit toller Haptik ausgeben würden. Und ja, da zähle ich mich zu.”

Kontrastprogramm
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/die-infantile-gesellschaft-aus-leuten-werden-kinder-11947625.html

Franz 3. November 2012 um 19:37 Uhr

Den Umstieg zu WinPhone 7 habe ich mir nach einer kurzen Testphase erspart und Nokia-Geräten auch schon lange den Rücken gekehrt. Im Moment gibt mir Android was ich von einem Smartphone erwarte: viele kostenlose oder -günstige Apps die das mobile Leben einfacher machen. Aber ich lasse mich gerne positiv von einem Windows Phone 8 auf einem schicken HTC oder auch auf einem Microsoft Handy überraschen (keine Ironie)!

Dejan Vlacic 3. November 2012 um 21:39 Uhr

Ich hab schon mit dem Gedanken gespielt das Lumia 920 zu holen, aber ich kann mich einfach nicht mit WP8 anfreunden…

Ich denke wenn Nokia genauso wenig Telefone verkauft wie mit der WP7 Reihe, dann ist Elop weg.

Georgorg 3. November 2012 um 21:48 Uhr

So ein richtig robustes Nokia das mal nicht nach einem Sturz oder zwei Jahren Nutzung den Geist aufgibt…mit Android und gutem Custom ROM-Support (vor allem mit ROMs ohne Google-Apps-Bla)…ja, da würde ich gerne Geld auf den Tisch legen für. Diese einseitige WP-Schiene verstehe ich nicht…wieso nicht einfach nur 2, 3 verschiedene Geräte und diese dafür wahlweise mit Android, Meego, WP? Das wäre mal was! :D

3lektrolurch 4. November 2012 um 04:10 Uhr

@coriandreas
Muss dir voll+ganz zustimmen. Der Begriff Windows geht gar nicht mehr – krieg ich Stehhaare!!

Jens 4. November 2012 um 12:17 Uhr

Hm? Wo ist denn die Dropdownbox mit “Die Kommentare sind wie immer das zweitbeste” hin? Oder war das auf einer anderen Seite?

leachimo 4. November 2012 um 16:30 Uhr

@Pete H. um dein tollen Beitrag noch zu ergänzen finde ich das matte Display auch eine Feine Sache. Wäre sehr wünschenswert, wenn es auch dabei ist. :)

Maik van Ego (@MaikvanEgo) 4. November 2012 um 20:28 Uhr

Schließe mich Bongo an. Nokia hätte Meego nicht sterben lassen sollen. Sollen mit Android nichts am Hut haben. Das geilste war ja wo Nokia Samsung “gewarnt” hat.. die Nokia Flagschiffe kommen pah das ich nicht lache hahahahahahaa


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.