Wenn man überwacht, dann sollte man es schon richtig machen

9. Oktober 2011 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Umzugsbedingt bin ich zur Zeit nicht die gewohnten 14 Stunden online, auch der Medienkonsum ist nicht der alte, sodass ich leider nicht alles mitbekomme. Mitbekommen habe ich aber, dass sich die Freunde aus der Politik mal am Bundestrojaner versucht haben. Angeblich. Denn abgestritten wird bereits. Die, die uns regieren, haben uns – sofern es sich bei der vom CCC auseinander genommenen Software tatsächlich um den so genannten Bundestrojaner handelt, belogen. Ohne Ende – aber das ist ja leider nichts Neues. Kurzer Roundup: dem CCC (Chaos Computer Club) sind Festplatten zugespielt worden, auf denen sich der Bundestrojaner befand. Hier einmal die Info des CCC als PDF.

Dieser wurde analysiert und bietet dem Spitzel so ziemlich alles an, was man so überwachen kann. Mikrofon, Webcam, Dateien, Skype – einfach alles. Ausserdem können Module nachträglich eingespielt werden. Deute ich die Aussagen des CCC richtig, dann hat man da wohl nicht die hellsten Birnen an die Programmierung gelassen – es sind Schwachstellen zu finden:

„Die untersuchten Trojaner können nicht nur höchst intime Daten ausleiten, sondern bieten auch eine Fernsteuerungsfunktion zum Nachladen und Ausführen beliebiger weiterer Schadsoftware. Aufgrund von groben Design- und Implementierungsfehlern entstehen außerdem eklatante Sicherheitslücken in den infiltrierten Rechnern, die auch Dritte ausnutzen können.“

Interessanterweise landen die so erfassten Daten nicht direkt auf deutschen Servern, sondern machen erst einmal einen feinen Umweg über die USA. Ich könnte kotzen, aber sowas von. Das BKA streitet natürlich ab. Ich empfehle jedem, sich ein bisschen in dieses brisante Thema einzulesen – denn wer weiss, wie das Thema sich noch entwickelt. Für mich heisst das: 1984 ist keine Fiktion, keine Thematik, die wir lässig abwinken können. Wir sind mittendrin in dem Scheiss. Bundestrojaner. Kein Mittel um uns zu schützen. Definitiv nicht. Wir als Bürger werden damit angegriffen. Was ich denke? Es wird abgestritten ohne Ende, maximal gibt es ein bis zwei Bauernopfer. Furchtbar. Erschreckend. Widerlich. Was geht in den Menschen vor, die uns so regieren? So über uns richten? Warten wir ab, was passiert – ich erwarte auch, dass ich erst gerichtet werde, wenn meine Schuld bewiesen ist – nun muss man erst einmal dem Staat oder den Zuständigen die Schuld nachweisen.

Weiterlesen: Unwirklich, Terrororganisation hackt deutsche Sicherheitssoftware, CCC enttarnt den Bundestrojaner, Zeit Online, Anatomie eines digitalen Ungeziefers, Der Trojaner guckt nicht nur, Code ist Gesetz, Spiegel Online, Fefe, Das Watergate der deutschen MedienpolitikHeiseZDF Heute, Tagesschau, Golem & Gulli.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22349 Artikel geschrieben.