Wenn Javascript nervt

16. September 2008 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Google, Internet, geschrieben von:

Ich habe gerade einen Link (klicken auf eigene Gefahr) an meine Follower bei Twitter geschickt um zu sehen, wie sorglos die Menschen sind. Die Seite die ich geschickt habe macht wirklich nichts böses – nur eine Meldung anzeigen. Mehrfach.  Vielleicht kennt ihr ja auch Seiten, die durch aufploppende Meldungen – erzeugt durch Javascript – nerven. Google Chrome bietet da standardmäßig eine eingebaute Lösung an wie ich festgestellt habe:

Was lehrt uns das? Nicht auf alles klicken – und gerne auch mal die Erweiterung NoScript für den Firefox installieren.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.