WeChat kooperiert mit Western Union, ermöglicht Geldtransfer per Messenger – US-only

23. November 2015 Kategorie: Android, iOS, Windows Phone, geschrieben von: Pascal Wuttke

Artikel_WeChatSeien wir mal ehrlich, der Markt für Messenger ist übersättigt. Auch wenn in den vergangenen Jahren immer wieder neue Anbieter wie Pilze aus dem Boden schossen, setzte sich kaum einer gegen die großen Messenger-Apps am Markt wirklich durch. Wie auch? Im Kern sind doch alle Messenger gleich, bis auf das eine oder andere Zusatzfeature, doch keines hebt sich so richtig von der Masse ab oder kann Nutzer in scharen zum Wechseln bewegen. Einige Anbieter versuchen es dann doch, um neue Nutzer mit besonderen Features hinzuzugewinnen.

Doch auch hier zeichnet sich innerhalb kürzester Zeit ein Trend ab, dem wiederum andere Anbieter folgen. So scheint es aktuell mit der Möglichkeit zu sein, Geldbeträge über bestimmte Messenger an Kontakte versenden zu können. Während ich nicht zwingend jedem Anbieter meine Kontodaten anvertrauen würde, scheint WeChat an einer vertrauenswürdigen Alternative zu arbeiten.

Wie bobsguide berichtet, ist WeChat-Anbieter Tencent eine Partnerschaft mit dem Geldtransfer-Unternehmen Western Union eingegangen, um das Überweisen von Geld via WeChat zu ermöglichen. Dabei bietet der Deal mit Western Union einige Vorteile gegenüber anderen Apps, die den Geldtransfer ermöglichen. Man kann das Geld auf dem klassischen Weg von Bankkonto zu Bankkonto überweisen, aber auch an eine digitale Geldbörse, ähnlich dem PayPal Guthaben-Prinzip.

Doch der größte Vorteil vom Western Union und WeChat-Deal ist, dass man sofort über das transferierte Geld in bar verfügen kann. Man muss den Betrag lediglich von einer lokalen Western Union Dienststelle abheben und schon hat man in Notfällen Bargeld zur Verfügung.

Der Nachteil ist jedoch: die Funktion zwar ab sofort verfügbar, jedoch zunächst ausschließlich in den USA.

(Quelle: Quartz)

WeChat_iOS


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Pascal Wuttke

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.