Webmiles: Bonusprogramm wird eingestampft

23. Mai 2016 Kategorie: Internet, geschrieben von: André Westphal

webmiles logo„Haben Sie eine Payback-Karte?“, jedes mal fragt mich das die nette Kassiererin bei Rewe. Jedes mal schüttele ich erneut den Kopf. Bonusprogramme sind weder off- noch online mein Ding. Bei mir ist daher bereits bei dem Sammelsystem über die Amazon-Kreditkarte Schluss. Trotzdem gibt es einige beliebte Dienste: Dazu zählten bisher unter anderem die Webmiles. Bei jeder Bestellung wollte mir etwa Bücher.de das Bonusprogramm aufschwatzen. Das dürfte nicht mehr allzu oft geschehen, denn nun wird Teilnehmenden mitgeteilt, dass Webmiles den Weg allen Irdischen geht.

Laut einer E-Mail des Dienstes ist bereits ab 1. Juni 2016 mit dem Zusammenraffen von Punkten Schluss. Dann lassen sich auch keine Sachprämien mehr mitnehmen. Allerdings gibt es eine lange Übergangsfrist, in der fleißige Horter ihre Bonusmeilen noch gegen Gutscheine einlösen können: Jenes ist nämlich noch bis zum 31. Dezember 2019 möglich. Wem das zu unsicher ist, der kann seine Webmiles im Verhältnis 3:1 auch direkt in DeutschlandCard-Punkte eintauschen.

webmiles eingestellt

Webmiles konnte man bisher unter anderem bei den bereits erwähnten Bücher.de, Tchibo, eBay, Otto und Zalando sammeln. Auf die DeutschlandCard, die nun als Ersatz empfohlen wird, setzen dagegen etwa Edeka, Netto und Esso. Warum Webmiles konkret eingestellt wird, ist derzeit noch offen.

Webmiles gibt es bereits seit 1999. Die Hochphase des Bonusprogramms schien mir persönlich aber schon länger vorbei zu sein, denn man hörte immer weniger von dem Service. Gibt es unter euch eifrige Sammler, die von der Einstellung betroffen sind?

Danke an Yannick!


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1781 Artikel geschrieben.