WebM: Plugin für den Internet Explorer und Safari

16. Januar 2011 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Google, Internet, geschrieben von:

Jau, das war ein Aufschrei: Google schmeißt h.264 raus. Quasi DAS Format in Videos schlechthin. Stattdessen wird das offene WebM gefeatured, für das auch keine Lizenzkosten anfallen. WebM wird bekanntlich schon von Firefox und Google Chrome unterstützt, nicht aber von Safari und dem Internet Explorer. Ein Schritt in die offene (WebM) Zukunft dürfte für die Nutzer von Internet Explorer und Safari ein Schritt zurück sein: es wird heißen: „Es fehlt ein Plugin um diesen Inhalt darstellen zu können“. Naja, Glück im Unglück: das WebM-Team wird für diese Browser ein Plugin zur Verfügung stellen. Bleibt die Frage, ob sich in den nächsten Jahren etwas zugunsten WebM verschiebt, oder ob es beim lizenzpflichtigen (aber definitiv guten) h.264 bleibt. Für normale Benutzer und absolute Anfänger sollte aber eines weiterhin machbar bleiben: die möglichst einfache und barrierefreie Nutzung aller Inhalte im Internet.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.