Vysor: Android-Tool aufgrund Lizenzierungsproblemem entfernt

14. Mai 2016 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von: caschy

vysorDumm gelaufen: Letztens erst schrieb ich über die neue Version von Vysor. Bei Vysor handelt es sich um ein Tool des Entwicklers Koushik Dutta, welches das Spiegeln des Bildschirminhalts eures Android-Smartphones auf dem Rechner möglich macht. Ohne viel Voodoo, einfach mittels Chrome-Erweiterung, die in Verbindung mit einer Sideload-App für das Ganze sorgt. Neulich erst eine Aktualisierung, die das Teilen des Bildschirms mit anderen Menschen erlaubt. Diese können dann – ohne selber Vysor einzusetzen – auf euren Bildschirm zugreifen, sofern ihr dieses erlaubt habt.

Nun aber erst einmal temporär das Aus für die App. Koushik Dutta hat die App erst einmal entfernt, da er offenbar in einem Modul den H.264-Codec einsetzt. Aufgrund dessen wurde er von MPEG-LA kontaktiert, da er Lizenzgebühren zahlen solle – satte 20 Cent pro Nutzer. Das beanstandete Modul soll hier broadway.js sein – und offensichtlich ist Vysor recht beliebt: 100.000 Lizenzen sollen nämlich grundsätzlich kostenlos sein, danach folgt eben die erhobene Gebühr. Mal schauen, wie Koushik Doutta dies nun regelt, er selber ist ja ein erfahrener Entwickler. Sicherlich wird er einen anderen Codec einsetzen und die Summe nicht zahlen.


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23556 Artikel geschrieben.