Vorgestellt: Blade Vortex 250 – die Drohne für Profis

20. Mai 2016 Kategorie: Hardware, Spass muss sein, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Blade_Vortex_250_VollansichtDrohnen sind heute einfach nicht mehr wegzudenken. Ob nun der Paketservice plant, seine Kunden darüber zu beliefern oder aber der kletterverrückte Bergsteiger sein Finale auf dem Felsen mit einem atemberaubenden Video damit festhält – die Dinger sind einfach überall. Und selbst Wettrennen mit Drohnen werden inzwischen ausgetragen. Ein Vertreter, die durchaus tauglich dafür ist, ist die Vortex 250 von Blade.

Bevor nun der Eindruck entsteht, ich möchte hier ein Produkt vermarkten, der liegt falsch. Ich habe weder riesen Erfahrung mit Drohnen, noch habe ich Verbindungen zum Hersteller. Aber folgendes Video auf TechCrunch hat mich dann schon neugierig gemacht:

Vor Monaten hatte ich mal die Möglichkeit, den Selbstbau eines Freundes antesten zu können. Beinahe hätte sich meine Haftpflicht dann darum kümmern dürfen, denn das gewisse Feingefühl für diese Geräte fehlt mir dann anscheinend einfach. Ob seine beiden Katzen inzwischen ihr Fell wiederhaben, kann ich nicht sagen. Wir sprechen seitdem nicht mehr miteinander 😉 Worauf ich hinaus will, ist die Tatsache, dass es schon reichlich Erfahrung benötigt, um ein Biest wie die Vortex 250 zu beherrschen. Immerhin schafft das Teil fast 97 km/h Höchstgeschwindigkeit und ist wendig wie keine Zweite. Es ist nunmal einfach eine Renn-Drohne!

Blade_Vortex_250_Ansicht_oben

Blade_Vortex_250_Vollansicht

Als integrierte Kamera hält eine FatShark FPV her, die mit 5,8 GHz funkt. Eine zweite Kamera kann allerdings zusätzlich angebaut werden. Was die Vortex von anderen Drohnen unterscheidet sind die Feintuning-Möglichkeiten per Software. Jede noch so kleine Bewegung muss im Vorfeld haarklein justiert werden. Auch deswegen richtet sich das Gerät eher an Profis, die genau wissen, was sie da tun. Wer nach einer Drohne sucht, die knackige 4K-Videos dreht und selbstständig Hindernissen ausweicht, ist hier definitiv fehl am Platz.

Blade_Vortex_250_Verfuegbarkeit_DE

Die Vortex 250 kann für 499$ gekauft werden. Aktuell packt der Händler direkt noch einen 1300 mAh Akku von Thrust (35$) für lau mit in den Warenkorb. Auch einige deutsche Händler (siehe Grafik) können die Drohne wohl anbieten. Wer Interesse hat, sollte einfach mal den nächsten Vertrieb in der Gegend aufsuchen und nachfragen. Bestellen lässt sich ja schließlich alles 🙂

 

( via TechCrunch )


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 736 Artikel geschrieben.