Vodafone passt Toppings-Treue-Programm für CallYa-Nutzer an

21. Juli 2015 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

Für CallYa-Kunden bei Vodafone gibt es erfreuliche Neuigkeiten. Das Bonusprogramm „CallYa Toppings“ erfährt einige Änderungen, die für den Kunden durchaus positiv sind. Mit dem Programm belohnt Vodafone seine Prepaid-Kunden, die dem Unternehmen länger treu bleiben. Bisher gab es die Toppings erst nach sechs Monaten, jetzt bereits nach 3 Monaten Nutzung der CallYa-Karte. Für jede Aufladung gibt es dann einen Bonus, der vom Nutzer gewählt werden kann. Frei-Einheiten, Highspeed-MB und das alle drei Monate wechselnde Super-Topping stehen zur Verfügung.

CallYaToppings

Das Super-Topping heißt aktuell „Power Days Data“ und bietet eine Datenflat für bis zu 7 Tage. Neukunden nehmen automatisch an diesem Treue-Programm teil, Bestandskunden können sich für das Programm über die MeinCallYa-App oder per SMS registrieren. Im Falle der SMS-Registrierung genügt es, eine SMS mit dem Inhalt Treue an 22990 zu schicken. Alternativ lässt sich auch die Toppings-Webseite zur Aktivierung nutzen.

Je länger man bereits bei Vodafone Kunde ist, desto großzügiger fallen auch die Toppings aus. Vodafone nennt hier in der Pressemitteilung 20 Freieinheiten für Kunden, die drei Monate dabei sind. 80 Freieinheiten gibt es hingegen für Kunden, die bereits mehr als 24 Monate bei Vodafone sind. Die restlichen Abstufungen seht Ihr in der oben eingefügten Grafik.

Lädt man seine CallYa-Karte mit 15, 25 oder 50 Euro auf, erhält man bei Teilnahme an dem Programm automatisch eine SMS, um das Geschenk einzulösen. Sicher ein ganz netter Bonus, wenn man sowieso schon CallYa-Nutzer ist.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.