Vodafone Smart Prime 7: 5 Zoll LTE-Smartphone ab 130 Euro

4. Mai 2016 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Artikel Vodafone LogoVodafone bietet ab Freitag, dem 6. mai 2016 ein neues Smartphone an, das durch seinen besonders günstigen Preis überzeugen soll. 149,90 Euro werden für das Smart Prime 7 fällig, in Verbindung mit einer CallYa-Karte sinkt der preis sogar auf 129,90 Euro. Dafür erhält der Nutzer ein Smartphone mit 5 Zoll Display, einem Qualcomm Snapdragon 210 SoC und 8 GB Speicher, den man via microSD-Karte um bis zu 64 GB erweitern kann. Für Schnappschüsse steht eine 8 Megapixel-Kamera zur Verfügung, auf der Vorderseite gibt werden Fotos mit 5 Megapixeln aufgelöst. Der Akku des Smartphones bietet eine Kapazität von 2350 mAh.

vf_prime7

Beim Display handelt es sich um ein 5 Zoll HD IPS Display, erhältlich ist das gerade einmal 7,9 mm schlanke Smartphone in den bisher ja kaum auf dem Markt vertretenen Farbkombinationen Weiß/Rosé-Gold und Schwarz/Silber. LTE und NFC sind ebenfalls an Bord, schnellem Surfen und mobilem Bezahlen steht demnach nichts im Weg. Android 6.0.1 kommt im Smart Prime 7 zum Einsatz, außerdem ist das Smartphone noch mit zusätzlichen Fotofunktionen ausgestattet.

vf_prime7_02

Für den Preis sicher nicht das schlechteste Angebot, vielleicht gerade für Eltern interessant, die ihren Sprösslingen das erste Smartphone kaufen oder so. Oder als Last-Minute-Geschenk zu Muttertag. Oder, oder, oder. Wer nicht gerade High-End sucht und sich bewusst ist, dass er für 150 Euro kein Galaxy S7 edge bekommt, kann auch mit so einem Smartphone glücklich werden. Auch wenn man normalerweise eher dazu tendiert, mehr zu kaufen als man braucht.

Ab Freitag in den Vodafone-Shops und online verfügbar, leider gibt es online auch noch keine Vorschau, die ich Euch verlinken kann.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8495 Artikel geschrieben.