Vodafone Smart N8: 5 Zoll-Smartphone ab morgen für 130 Euro verfügbar

13. Juli 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Einmal keinen neuen Tarif, sondern neue Hardware gibt es von Vodafone. Das Vodafone Smart N8 präsentiert sich als günstiges Einsteiger-Smartphone, richtet sich laut Vodafone an preisbewusste junge Leute, aber ebenso an Senioren. Auf dem Papier liest sich der Nachfolger des Smart prime 7 zumindest gar nicht so schlecht. Ein 5 Zoll HD IPS-Display ist in dem 8,65 mm dicken Smartphone untergebracht, das auch 16 GB Speicher bietet. Dieser lässt sich mittels microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitern.

Erfreulich ist das aktuelle Betriebssystem, Android 7 Nougat kommt zum Einsatz. Auf der Rückseite des Smartphones befindet sich nicht nur eine 13 Megapixel-Kamera mit LED-Blitz, sondern auch ein Fingerabdruckscanner zum Entsperren des Smartphones. Selfies kann der Nutzer mit 5 Megapixel-Auflösung aufnehmen.

Vodafone nennt in der Pressemitteilung nicht alle Spezifikationen, man kann aber davon ausgehen, dass es sich um die gleichen handelt wie bei der Version, die im Ausland angeboten wird. Heißt, es gibt 1,5 GB RAM und einen Mediatek MT6737 SoC (Quad-Core, 1,25 GHz) sowie einen 2.400 mAh-Akku.

In Deutschland wird das Vodafone Smart N8 in der Farbe Graphit ab dem 14. Juli für 129,90 Euro angeboten. Sowohl online als auch in den Shops. Auf Wunsch gibt es eine CallYa-Prepaid-Karte dazu. Und wer das Smartphone mit einem Vertrag haben möchte, zahlt für das Gerät dann nur noch 9,90 Euro.

Für die von Vodafone genannten Zielgruppen sicher kein verkehrtes Gerät, allerdings bekommt man für 130 Euro auch gute gebrauchte Smartphones, die an sich „besser“ sind. Die Frage ist, was man eben benötigt.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8886 Artikel geschrieben.