Vodafone erneuert Mobilfunknetz in Berlin

10. März 2014 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

Vodafone spendiert den Berlinern Mobilfunknutzern im Rahmen seines bundesweiten Netzausbauprogramms ein neues Netz. Für Berlin bedeutet dies, dass an mehr als 500 Standorten in den nächsten Wochen ein Hard- und Software-Austausch vorgenommen wird. Im Juni sollen die Maßnahmen abgeschlossen sein, Vodafone-Kunden erhalten dadurch eine verbesserte Netzqualität, höhere Datenraten und weniger Verbindungsabbrüche. GSM, UMTS und LTE laufen dann künftig über ein Modul, anstatt wie bisher über drei. Die Kapazitäten für die einzelnen Funkstandards werden automatisch verteilt.

Vodafone Logo

Berlin bildet nur den Anfang des 4 Milliarden Euro Netzausbauprogramms. Bis 2016 werden weite Teile Deutschlands netztechnisch modernisiert und ausgebaut. Kein Bauteil des Vodafone Netzes wird dann älter als 5 Jahre sein. Vodafone zählt in Deutschland 32 Millionen Kunden, die täglich für 750 Millionen Gesprächsminuten sorgen. Außerdem beträgt das wöchentliche Datenaufkommen 2,2 Milliarden Megabyte. Dies alles wird von mehr als 23.000 Basisstationen im Vodafone-Netz verarbeitet.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.