VLC kommt im Mai als Universal-App für Windows

22. April 2016 Kategorie: Software & Co, Windows, Windows Phone, geschrieben von: André Westphal

VLC Player Logo Artikel

Thomas Nigro, einer der Hauptverantwortlichen für den VLC-Player für Windows, hat bestätigt, dass VLC bald als Universal-App erscheint. Die geschlossene Version für die Desktop-Version von Windows 10 soll bereits Anfang Mai starten. Erscheinen soll die App dann vermutlich bereits Ende Mai. Etwas komplizierter wird es rund um Windows 1 Mobile. Hier soll die App wohl erst ab Redstone kompatibel sein, während man Threshold 2 (TH2) auslässt. Als Begründung nennt Nigro technische Beschränkungen bei den Audio-APIs und Treiber-Querelen. Nächste Woche soll allerdings bereits die offene Beta starten.

Die Arbeit an einem Port der Universal-Windows-App für die Xbox One arbeite man laut Nigro schon seit Februar 2016. Die offizielle Veröffentlichung des VLC-Players für die Xbox One soll im Sommer erfolgen, sobald Microsoft Entwicklern erlaubt UWP-Apps für die Xbox One anzubieten. Auch an einer IoT-Version tüftelt man, um etwa den Raspberry 3 zu versorgen. Hier ist das Erscheinungsdatum jedoch noch völlig offen. Das gilt auch für die HoloLens, da man noch keine Gelegenheit habe, um mit dem Wearable herumzuspielen.

vlc uwp app

Für Windows 8.1, Windows Phone 8.1 und Windows RT wird man übrigens im Mai ein letztes Update veröffentlichen – danach endet der Support. Der obige Screenshot zeigt die neue VLC-UWP-App bereits. Nigro räumt allerdings ein, dass die ersten Versionen der App wohl nicht viel mehr Features bieten werden als die aktuelle VLC-App im Windows Store. Es soll dann aber wöchentlich Updates geben. Wegfallen wird zudem der Bereich für kommende Gigs von Künstlern. Hier schiebt man LastFM und Veränderungen an deren APIs die Schuld in die Schuhe.

vlc uwp app 2

An der Oberfläche hat sich, wie die Screenshots schon andeuten, viel getan. Es gibt etwa Dark-und Light-Themes sowie die Möglichkeit die Farbgebung an die globalen Windows-Einstellungen anzupassen. In die App lassen sich per Drag-and-Drop Dateien einfügen und auch Unterstützung für Continuum ist angedacht. Recht interessant klingen auch die seitens VLC als „Hybrid-Szenarien“ bezeichneten Anwendungsmöglichkeiten. Etwa könnt ihr den VLC-Player an der Xbox oder am PC laufen lassen, aber die Wiedergabe übers Smartphone fernsteuern.

vlc uwp app 3

Nicht nur für die Musik-, auch für die Videowiedergabe hat man die VLC-Optionen generalüberholt. Es soll einfacher sein auf wichtige Features zuzugreifen, etwa Untertitel oder den Picture-in-Picture-Modus. So könnt ihr beispielsweise während der Videowiedergabe bequem in eurer Sammlung schonmal den nächsten Titel raussuchen. Auch Chromecast wird unterstützt. Laut Nigro versuche man zudem Microsoft zu überzeugen die auf DVDs-bezogenen APIs auf eine Whitelist zu setzen. Es soll dann auch der automatische Download von Untertiteln möglich sein.

Einen Überblick über die geballten Pläne für den VLC-Player erhaltet ihr hier. Es scheint, als käme da einiges auf uns zu.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2174 Artikel geschrieben.