Visual Studio Code: Microsoft veröffentlicht Code-Editor für OS X, Linux und Windows

30. April 2015 Kategorie: Apple, Linux, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die BUILD 2015 Entwicklerkonferenz von Microsoft hat begonnen und Microsoft hat schon für den ersten Oha-Moment gesorgt. Es wurde eine Version des Visual Studio für OS X und Linux angekündigt. Visual Studio Code genannt, ist es dafür gedacht, .NET und andere Programmiersprachen auf Linux-Systemen zu erstellen. Microsoft hält also an seinem Cross-Platform-Ansatz fest, was sehr zu begrüßen ist. Es ist das erste Mal, dass Microsoft eine Version des Visual Studios abseits von Windows veröffentlicht.

VSC

Visual Studio Code wird auch IntelliSense unterstützen (Autovervollständigung von Code mit zusätzlichen Auswahl-Hinweisen) und Git Version Tracking anbieten. Visual Studio Code wird kostenlos angeboten und steht bereits zur Verfügung. Den Download findet Ihr an dieser Stelle, falls Ihr endlich auch auf dem Mac oder einem Linux-System mit Microsofts Editor arbeiten möchtet. Falls es einer ausprobiert, der bereits Erfahrung mit anderen Editoren hat, gerne einen Kommentar hinterlassen, ob Microsoft hier etwas Gutes auf den Tisch gelegt hat.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7741 Artikel geschrieben.