Virtualisierung: Oracle VM VirtualBox 5.0 veröffentlicht

9. Juli 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von:

Seit Jahren bei vielen unserer Leser eine absolute Bank: VirtualBox. Mal eben schnell Windows, Linux oder ein anderes System virtualisieren? Da greift man sicherlich oftmals zur kostenlosen Lösung aus dem Hause Oracle. Ich selber beschrieb hier in den letzten Jahren oft die Nutzung von VirtualBox, beispielsweise im Zusammenhang mit Windows 10. Nun ist heute also die Version 5.0 erschienen. Zu den großen Neuerungen gehört die Unterstützung für Paravirtualisierng für Windows und Linux als Gastsystem.

virtual Box

Dies soll die Leistung der Gastbetriebssysteme steigern, da man hier auf Komponenten der integrierten Visualisierung von Windows 7 und höher oder Oracle Linux 7 zurückgreift. Zudem wird nun direkte Unterstützung für USB 3.0 bei voller Geschwindigkeit geboten, Gastsysteme können so mit USB 1.1, 2.0 und 3.0 konfiguriert werden. Was sicherlich viele freuen wird, ist der verbesserte bidirektionale Drag & Drop-Support. Hiermit können schnell Dateien zwischen Gast und Host ausgetauscht werden. Ferner wurden unter der Haube noch einige Verbesserungen vorgenommen, so werden neue CPU-Instruktionen unterstützt, was der allgemeinen Performance zugute kommen soll.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25435 Artikel geschrieben.