Studie sagt: Viele Deutsche haben nur schlechte Internetkenntnisse

9. Oktober 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Schreckliche Überschrift, oder? Das Ergebnis flatterte heute bei mir als Ergebnis einer Studie in die Mailbox. Die Erhebung der EU-Statistikbehörde Eurostat sagt dieses Jahr aus, dass nur rund ein Drittel der Deutschen über gute oder mittelmäßige Internetkenntnisse verfüge.

MacBook Air 2013_007

 

Abgefragt wurden Kenntnisse wie die Bedienung einer Suchmaschine, der Versand von E-Mails mit Anhang oder die Beteiligung in Chaträumen oder Newsgroups. Erschreckend vielleicht im Gesamtergebnis, in der Altersklasse 16 bis 29 aber schon besser zu bewerten. Rund drei Viertel der 16- bis 29-jährigen Deutschen verfügen laut Aussage der Studie über gute oder mittelmäßige Internetkenntnisse.

So oder so: ausgehend davon, dass alle die gleichen Aufgaben erledigen mussten, liegen wir in Europa damit auf Platz 27, Platz Eins, Zwei und Drei geht an Island, Dänemark und Schweden. Hinter Deutschland liegen Kroatien, Bulgarien, Rumänien oder die Türkei.

Leider geht aus der Erhebung nicht hervor, wie sie genau stattfand, beziehungsweise wie bewertet wurde – von daher lasse ich die Aussage mal als Information zur allgemeinen Erheiterung da, halt es aber nicht für sehr aussagekräftig. Im letzten Jahr gab es schon einmal eine Erhebung, hierbei wurde aber mitgeteilt, wie bewertet wurde.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.