Video: Google Glass für die Steuerung von Garage, TV und Co

18. Juli 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Wir dürfen uns die Zukunft wohl etwas bequemer ausmalen, zumindest wenn man auf technische Spielereien steht. Schauen wir uns heute die normale Wohnung an, so wie ich sie kenne. Heizung wird von Hand geregelt, das höchste der Gefühle ist ein halbwegs aktuelle Triple Play-Anschluss in Form von TV, Internet und Telefon. Viel Automatismus ist da nicht.

glass auto

Rolladen? Die kann man via Zeit- oder Lichtmesser schon steuern, alles kein Problem. Vieles, was darüber hinausgeht, sind Sonderlösungen, die einfach mal eine Stange Geld kosten. Ich behaupte einfach mal, dass das in Zukunft anders wird. Es werden Schnittstellen und Applikationen geschaffen, mit denen ich vieles in meiner Wohnung oder dem Haus automatisiere. Vieles, was der geneigte Bastler heute mit Gerätschaften wie dem Raspberry Pi realisiert, wird in einigen Jahren Standard sein, ich persönlich finde das durchaus spannend, da ich ein Technik bejahender Mensch bin.

Ob wie im hier eingebundenen Video Google Glass die Schaltzentrale der Zukunft ist, dies möchte ich hier bezweifeln. Sicherlich wird es Bausätze für Häuslebauer geben, doch ich persönlich würde mich hüten, mich auf eine Technologie zu verlassen. Sofern offene Schnittstellen vorhanden sind, die von System A oder B angesprochen werden können, solange ist auch alles gut. Womit wir beim Video sind. Ich denke, dass ich dazu nicht viel sagen muss.

Via Google Glass werden einzelne Komponenten im Haus angesprochen: Garagentor, Heizung, Beamer, TV und die Türen. Großartig, da es ohne Fernbedienung, also Freihand abläuft – und zudem natürliche Sprache unterstützt. Bis es aber soweit ist, dass diese Technologien Standard werden – bis dahin vergehen leider noch einige Jahre.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25420 Artikel geschrieben.