Vic Gundotra: „If you truly care about great photography, you own an iPhone.“

30. Juli 2017 Kategorie: Android, Apple, Google, Social Network, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Vic Gundotra – ehemaliger Senior Vice President, Social bei Google – hat jüngst in einem Facebook-Post darauf aufmerksam gemacht, dass er wahnsinnig begeistert von zwei Aufnahmen sei, die er gerade erst beim gemeinsamen Abendessen mit seinem iPhone 7 Plus am Tisch aufgenommen habe. Bewusst ließ er demnach seine professionelle DSLR-Kamera daheim und knipste mit seinem iPhone ein paar Bilder im Portrait-Modus. Das Ergebnis waren unter anderem die zwei besagten Fotos, die ihn auch dazu hingerissen haben, ein „Great job Apple“ an das Ende seiner Ausführungen zu setzen.

Nun ja, auf den ersten Blick handelt es sich hier wieder einmal nur um einen weiteren Beitrag, der die Kamera eines iPhone hochleben lässt, während Android-Geräte direkt über einen Kamm geschoren werden und anscheinend „niemals“ an die von Apple gebotene Qualität herankommen können. Die Kommentare unter dem Beitrag beginnen auch direkt mit „Aber mein Galaxy S8…“ und „Das Google Pixel hat doch aber einen so unerhört hohen DxO-Wert erhalten…“ (frei übersetzt).

Dennoch kennt sich wohl ausgerechnet Gundotra ausgesprochen gut mit der Hard- und Software von Android-Phones aus, was man auch seinem folgenden Kommentar entnehmen darf:

„Yes it’s stunning. By the way, I ran all of Google’s mobile efforts from 2007-2010. I was SVP of engineering. So I understand this topic reasonably well. I would NEVER buy an Android phone again if I cared about photography.“

Er argumentiert, dass es vor allem die im OS vorhandenen Einschränkungen sind, die Android so dermaßen hinter iPhones hinterherhinken lassen, wenn es um das Fotografieren gehe – teilt aber leider nicht mit, ob er dies generell meint, oder in Sachen Porträtmodus:

„Here is the problem: It’s Android. Android is an open source (mostly) operating system that has to be neutral to all parties. This sounds good until you get into the details. Ever wonder why a Samsung phone has a confused and bewildering array of photooptions? Should I use the Samsung Camera? Or the Android Camera? Samsung gallery or Google Photos? 

It’s because when Samsung innovates with the underlying hardware (like a better camera) they have to convince Google to allow that innovation to be surfaced to other applications via the appropriate API. That can take YEARS. (Kleiner Einwurf von uns: Es gibt Regeln für Kameras, aber bei weitem nicht so „hart“, wie dargestellt)

Also the greatest innovation isn’t even happening at the hardware level – it’s happening at the computational photography level. (Google was crushing this 5 years ago – they had had „auto awesome“ that used AI techniques to automatically remove wrinkles, whiten teeth, add vignetting, etc… but recently Google has fallen back). 

Apple doesn’t have all these constraints. They innovate in the underlying hardware, and just simply update the software with their latest innovations (like portrait mode) and ship it. 

Bottom line: If you truly care about great photography, you own an iPhone. If you don’t mind being a few years behind, buy an Android.“

Ich persönlich greife für schnelle Shots auch gern zum iPhone, haben mich die Bilder hier tatsächlich so gut wie nie enttäuscht. Doch gerade meine bisherigen Testberichte (siehe unter anderem beim HTC U11) haben mich immer wieder darin bestärkt, dass auch mit Android-Phones richtig starke Ergebnisse erzielt werden können. Und sind es am Ende nicht die Bilder, die entscheiden? Stimmt die Aussage von Vic, dass Android neuer Hardware mit seinen Restriktionen immer wieder einen Riegel vorschiebt und so verhindert, dass man mit Apple mithalten kann?

Immerhin wirft man doch sonst generell dem Unternehmen aus Cupertino vor, statt Innovationen nur bereits von Android-Geräten bekannte Features zu präsentieren. Was haltet ihr von seinem Statement „If you truly care about great photography, you own an iPhone. If you don’t mind being a few years back, buy an Android.„?

Wir behaupten: In einem Blindtest könnten viele Nutzer sicher nicht unterscheiden, welches Smartphone welches Bild geschossen hat.

Mich würde eure Meinung an dieser Stelle wirklich einmal interessieren, denkt nur bitte daran: Niemand muss hier persönlich werden, das kann man Vic Gundotra dann auch lieber persönlich unter seinem Beitrag mitteilen 😉


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 779 Artikel geschrieben.