VEVO: Musikvideo-Plattform startet offiziell in Deutschland

1. Oktober 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

VEVO hat anscheinend etwas geschafft, was Google mit YouTube nicht geschafft hat – einen funktionierenden Videostreamingdienst für Musikvideos in Deutschland an den Start zu bekommen. Bereits Anfang September kündigte man einen Start in Deutschland an und heute ist es soweit: VEVO ist in Deutschland verfügbar. Das Angebot umfasst nach eigenen Angaben über 75.000 Musikvideos, Live-Konzertmitschnitte und eigenproduzierte Programminhalte.

vevo

VEVO wurde 2009 gegründet und ist mit Deutschland nun in 13 Ländern verfügbar, die deutschen Nutzer können das Angebot von VEVO werbefinanziert über vevo.com, kostenlose Mobile- und Tablet-Apps, Apple TV sowie Xbox nutzen. Nutzer können ganz normal klassisch ein Konto anlegen oder ein bereits existentes Facebook-Konto nutzen. Hier lassen sich dann Playlisten anlegen, Songs teilen oder kaufen. Bislang habe ich mal wieder einige schöne Klassiker wiederentdeckt, ich denke, dass ich häufiger reinschaue. Bei VEVO gibt es die Anzeige von ähnlichen Künstlern und ähnlichen Songs – da weiss ich bei einem Klick, dass ich ein Musikvideo bekomme, bei YouTube kann es auch alles andere sein.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22906 Artikel geschrieben.