VEVO: Musikvideo-Plattform startet offiziell in Deutschland

1. Oktober 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

VEVO hat anscheinend etwas geschafft, was Google mit YouTube nicht geschafft hat – einen funktionierenden Videostreamingdienst für Musikvideos in Deutschland an den Start zu bekommen. Bereits Anfang September kündigte man einen Start in Deutschland an und heute ist es soweit: VEVO ist in Deutschland verfügbar. Das Angebot umfasst nach eigenen Angaben über 75.000 Musikvideos, Live-Konzertmitschnitte und eigenproduzierte Programminhalte.

vevo

VEVO wurde 2009 gegründet und ist mit Deutschland nun in 13 Ländern verfügbar, die deutschen Nutzer können das Angebot von VEVO werbefinanziert über vevo.com, kostenlose Mobile- und Tablet-Apps, Apple TV sowie Xbox nutzen. Nutzer können ganz normal klassisch ein Konto anlegen oder ein bereits existentes Facebook-Konto nutzen. Hier lassen sich dann Playlisten anlegen, Songs teilen oder kaufen. Bislang habe ich mal wieder einige schöne Klassiker wiederentdeckt, ich denke, dass ich häufiger reinschaue. Bei VEVO gibt es die Anzeige von ähnlichen Künstlern und ähnlichen Songs – da weiss ich bei einem Klick, dass ich ein Musikvideo bekomme, bei YouTube kann es auch alles andere sein.



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22129 Artikel geschrieben.

27 Kommentare

noyse 1. Oktober 2013 um 08:45 Uhr

also via umtsgehts nicht 😉 VEVO
Sorry! The page you are looking for is not available in your region

KölledaKidd Köllewood-Tv Partysquad 1. Oktober 2013 um 08:47 Uhr

Gute idee von YT : Plattform auf stylischen Hochglanz outfit und YT weiter als Mixplattform… Trotzdem hoffe ich dass die GEMA irgendwann verschwindet oder so ^^

Pferdenarr 1. Oktober 2013 um 09:14 Uhr

f***
Habe hier eine Downloadrate (laut: http://www.speedtest.net/de/) von 92,39 MB & das erste Video das ich mir angucken wollte ruckelt… werde es somit noch nicht nutzen

archhead 1. Oktober 2013 um 09:20 Uhr

Ich bekomme auch nur eine Seite mit Logo und Datenschutzrichtlinien zu sehen.

archhead 1. Oktober 2013 um 09:23 Uhr

OK, war auf VEVO.de. Hat sich erledigt. Könntest Du es bitte löschen? Danke. 🙂

petraristow 1. Oktober 2013 um 09:32 Uhr

Funzt…
Ruckelfrei.
Ebenso die Suchfunktion.

Michael 1. Oktober 2013 um 09:45 Uhr

Bei Youtube wurden einige Vevo-Kanäle aber auch für Deutschland freieschaltet. Z.B. Beyonce, Rihanna, Justin Timberlake…

Tobi (@imatobi) 1. Oktober 2013 um 09:47 Uhr

Hinkt klar, ist der erste Tag, oder? 😉
Bin bisher zufrieden. Mehrere Videos geschaut, einfach hammer.

Michael Vollmer 1. Oktober 2013 um 09:56 Uhr

Gibt es denn auch schon eine komfortable Möglichkeit des Embeddings von VEVO-Videos in WordPress? Weiß jemand was?

Joachim Knuth 1. Oktober 2013 um 10:07 Uhr

Läuft komischerweise nicht in meinem Firefox, Seite lädt, dann der „buffer“ Kringel, dann schwarz, kein Ton, kein Bild 🙁 Im Chrome gehts. Hat jemand ähnliche Probleme im Firefox? Und bei der Gelegenheit noch ganz großen Dank an den Autor dieses Blogs-habe hier schon so viele tolle und brauchbare Tipps und Infos erhalten.

Frank 1. Oktober 2013 um 10:12 Uhr

@Joachim Knuth

Bei mir funktioniert es mit Firefox problemlos.

Torsten H. 1. Oktober 2013 um 10:24 Uhr

hallo aus cottbus…mensch caschy…deine tipps sind genial..du machst die welt für uns um einiges schöner…vielen lieben dank für deine einzigartigen blogs!!!

Simon M. 1. Oktober 2013 um 10:44 Uhr

Endlich :))

Fortschritt im deutschen Internet :huch:

Internetagentur - Nürnberg Fürth Erlangen 1. Oktober 2013 um 11:01 Uhr

Hey,
nach Spotify und co. wieso nicht? Mittlerweile gibt es nun mal Interesse dafür. Ich persönlich freu mich über die Konzertmitschnitte. Musikvideos schaue ich mir eher selten an, da ich nebenbei Musik höre. Bei den Konzertmitschnitten sieht es aber anders aus.

flux 1. Oktober 2013 um 11:59 Uhr

you are not allowed to view this video – also ich hatte jetzt schon einige Videos, die ich mit einer deutschen IP nicht sehen durfte (auf der Homepage allerdings).
Naja aber Konkurrenz belebt ja das Geschäft..

Lars H. 1. Oktober 2013 um 13:09 Uhr

@Pferdenarr
>“Habe hier eine Downloadrate von 92,39 MB“
Ich glaube da gab es dann einen Messfehler. Ich wüsste nicht, dass es solche Anschlüsse hier in Deutschland überhaupt gibt. Das ist ja schon fast Gigabit Niveau.
In wie fern hat es denn geruckelt. Musste es wirklich zwischenpuffern oder war einfach die CPU überlastet ?

de.merq.org 1. Oktober 2013 um 14:24 Uhr

Leider lassen sich die Videos noch nicht einbetten:
http://screenshot.reloado.com/show/BWNrI-554.html

Oder funktioniert das nur bei bestimmten Videos?

Torsten (@neorulez) 2. Oktober 2013 um 22:24 Uhr

und leider gibt es auch bei vevo diese bescheuerte Ländersperre!
Siehe hier: http://www7.pic-upload.de/02.1.....d4g2yr.jpg

Loretti 20. Oktober 2013 um 15:22 Uhr

Hallo!
Wie lösche ich meinen VEVO Account ?

Ich finde VEVO grundsätzlich auch toll, habe auch einen Account erstellt. Nun das Problem ist jetzt, wie kann ich meinen Account wieder löschen?
Ich suche schon ewig nach der Antwort! Es gibt bei VEVO selbst keine Funktion dafür. Ich habe alles durchforstet aber es gibt keine Löschfunktion..oder sie ist so extrem verschlüsselt dass ich sie nicht finde. Wenn das hier einer weiß, bitte hilf mir!
Habe sogar schon an VEVO selbst geschrieben.




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.