VEVO bald in Deutschland, allerdings ohne YouTube

2. September 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

VEVO arbeitet in anderen Ländern mit YouTube zusammen. Bei Vevo handelt es sich um einen Verbund aus Sony Music Entertainment, Universal Music Group und der Abu Dhabi Media Company, die so ihre Musikvideos an den Mann bringen wollen. Über YouTube sorgten Vevo-Videos im Mai 2013 für 50 Millionen Aufrufe. In Deutschland konnte sich YouTube immer noch nicht mit der Gema einigen, Vevo soll heute jedoch mitteilen, dass man eine Einigung gefunden hat.

vevo

Ob Vevo allerdings ohne YouTube in Deutschland groß Fuß fassen wird? Einen exakten Launch-Termin gibt es zwar noch nicht, auf der Vevo-Seite kann man sich aber bereits für eine Benachrichtigung anmelden, um sofort informiert zu werden, wenn es los geht. Was meint Ihr, kann sich ein Musik-Video-Dienst hierzulande durchsetzen?

Neueste Beiträge im Blog

Quelle: TNW |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Freund von allem was mit Technik zu tun hat und waschechter Appaholiker. Android oder iOS? Egal, Hauptsache es funktioniert. Außerdem zu finden bei Twitter und Google+.

Sascha hat bereits 2486 Artikel geschrieben.


10 Kommentare

Andy 2. September 2013 um 10:51 Uhr

und was ist das denn jetzt? ein 2. YT?

Ole 2. September 2013 um 10:56 Uhr

Gibt aber auch in D jede Menge VEVO Videos bereits bei YT… ;-)

Tjark 2. September 2013 um 11:51 Uhr

Wofür gibt’s denn Tape.tv?

Bart 2. September 2013 um 12:18 Uhr

Oder Putpat.tv usw. ?

Matt 2. September 2013 um 12:36 Uhr

oder proxmate…

Performer 2. September 2013 um 15:18 Uhr

Mit Proxmate kann man keine Kommentare schreiben ;)

Benny 2. September 2013 um 15:33 Uhr

Putpat, Tape, Myvideo Musik, MTV/VIVA (da kann man auch die Musikvideos schauen)… Es gibt so viele Möglichkeiten. Sehe da echt keine Notwendigkeit. Die GEMA sollte sich lieber mal mit YouTube einigen…

Aber dank Proxy schaue ich ja auch jetzt schon VEVO-MVs auf YT ;)

Zur Frage: Nein. So ein Dienst wird sich nicht durchsetzen.

HO 2. September 2013 um 16:23 Uhr

ich habe schon lange auf so etwas wie vevo gewartet. es gab viele nette versuche, jedoch sind diese portale entweder nur im web verfügbar (tape.tv?!), oder aber auch auf smart-tv´s, dann aber sind die aber qualitativ schlecht (putpat).
vevo ist der erste dienst, der eine sehr gute qualität liefert und im web, als app, auf smart-tv´s (zb samsung) und auch so weit ich weiß über xbox verfügbar ist.

leider kommt das 10 jahre zu spät. ich bin ein musik-tv-kind der 80er und 90er und habe mir eine mischung aus linearen sender (bietet vevo auch) und on-demand inhalten direkt auf dem tv schon lange gewünscht.

HO 2. September 2013 um 16:24 Uhr

p.s. für alle die es am tv jetzt schon testen wollen und ein apple-tv haben. einfach mit einem us-itunes-account anmelden und evtl das land noch auf usa stellen, dann geht es… vpn wird nicht benötigt.


1 Trackback(s)

11. September 2013
Die Woche in Links (36/13) |

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.