Verschlüsseln für Nichtprofis

13. November 2007 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Daten verschlüsseln geht jeden an. Sei es, um an Familien PCs bestimmte Dokumente vor neugierigen Augen zu schützen – oder um Vaters Pornobildchen vor Mutti zu verstecken. Es reicht schon lange nicht mehr, seinen Schmuddelkram in Unterordner namens Linuxtreiber oder ähnlichem zu verstecken.

Nun kann und will sich nicht jeder mit der Anleitung zu True Crypt (übrigens der Top Beitrag in meinem Blog bisher) oder mit My Private Folder befassen..

Nun möchte ich euch auf eine kostenlose – und vor allem einfache – Lösung hinweisen. Diese heisst Steganos Safe One und ist laut Pressemitteilung seit heute kostenlos verfügbar. Klar, ein Anbieter kommerzieller Software will auch was verkaufen – deshalb "darf" man "nur" zwei Safes mit jeweils einem Gigabyte kostenlos verschlüsseln. Für Dokumente und Co sind zwei Gigabyte aber definitiv ausreichend. Wer HD-Porno verstecken will, der nimmt eh True Crypt…

Nach der Installation von Steganos Safe One kann man einen Safe anlegen. Man kann übrigens statt einem Passwort auch bunte Bilder anklicken. Dies ist vielleicht ganz praktisch für visuelle Menschen.

Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte – also nun die Einrichtung eines Safes in Bildern.

Fazit: Für Normaluser und Nichtprofis eine definitive Empfehlung. Leicht zu bedienen und kostenlos. Vielen Dank an Klaus D. Ebert vom Redaktionsbüro Ebert für seinen Tipp via Messenger 😉

Weiterführende Links:

Steganos Safe One Homepage
Download Steganos Safe One



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22939 Artikel geschrieben.