Verkehrserziehung: Nordirland setzt auf Schockeffekte

22. Juni 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Es ist Sonntag. Mal wieder Zeit für etwas „außerhalb der Reihe“. Etwas, was mich zum Nachdenken gebracht hat. Vor einigen Tagen startete eine neue Kampagne des Department of the Environment für die Road Safety Education in Nordirland. Ging es sonst eher gemächlich im YouTube-Kanal zu, hat das aktuelle Video zum Zeitpunkt, während ich diese Zeilen schreibe, knapp 357.000 Zugriffe. Ja, natürlich: Schockeffekte ziehen immer mehr, als die reine Aufklärung ohne die entsprechende Visualisierung. Ich selber bin da wohl keine Ausnahme.

Bildschirmfoto 2014-06-22 um 14.58.02

Ich hatte bereits 2010 hier im Blog diverse Videos gepostet, die auf Schockeffekte setzen. Nicht im humoristischen Stil a la Staplerfahrer Klaus, sondern anders. Wer die noch nicht kennt – klickt mal rein. Die Meinungen sind natürlich – wie bei allen Dingen – geteilt. Die einen finden diese Art der Videos ansprechend und sind der Meinung, dass sie etwas bringen – andere finden sie geschmacklos oder überflüssig. Egal wie eure Meinung dazu ist – der Clip ist es wert, angeschaut zu werden, doch Menschen mit ganz schwachen Nerven sollten sich das vielleicht nicht antun. In diesem Sinne: passt gut auf euch auf und ich wünsche euch einen schönen Rest-Sonntag!


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25436 Artikel geschrieben.