Verbraucherzentrale Sachsen hat Vodafone im Auge

9. Dezember 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Laut Aussage des Magazins Focus hat die Verbraucherzentrale Sachsen nun den Mobilfunkanbieter Vodafone aufgrund von Angeboten im Auge, die eine Flatrate bewerben, aber nach einem gewissen Volumen die Surf-Geschwindigkeit drosseln. Erst vor ein paar Tagen hatte die Verbraucherzentrale Sachsen die Deutsche Telekom aus dem gleichen Grunde abgemahnt, die Deutsche Telekom entfernte daraufhin die Begrifflichkeit „Flatrate“ von den betreffenden Seiten.

08_VF-Shop

„Wir beobachten derzeit intensiv die Telekom-Wettbewerber, inwieweit sie bei Internetangeboten via LTE-Mobilfunk das Volumen drosseln, es dennoch aber Flatrate nennen“, sagte Katja Henschler von der Verbraucherzentrale Sachsen gegenüber dem Magazin. Die Verbraucherzentrale soll nun erwägen, Vodafone wegen der „LTE-Zuhause-Tarife“ abzumahnen. Eine offizielle Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Sachsen ist derzeit noch nicht zu diesem Thema ausgesendet worden, die Pressestelle war zum Zeitpunkt dieses Beitrages nicht mehr telefonisch erreichbar.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Focus |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25450 Artikel geschrieben.