Unitymedia bietet ab Februar bis zu 400 MBit/s an

27. Januar 2016 Kategorie: Internet, geschrieben von: Pascal Wuttke

artikel_unitymediaSchnelles Internet. Für leider viel zu viele Einwohner Deutschlands nach wie vor ein Traum. Während man vor allem in ländlicheren Gegenden teilweise schon über eine stabile 2 Mbit/s Leitung glücklich sein kann, ist man in Ballungsgebieten um Großstädte meist besser dran. Doch auch hier gibt es noch keine Angebote á la Google Fiber, die jenseits der 1 Gbit/s liegen. Unitymedia möchte sich zumindest in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen solchen Angeboten nähern und bietet ab Februar für Privat- und Geschäftskunden Internetverbindungen um die 400 Mbit/s an.

Hier muss man allerdings kurz auf die Spaßbremse treten, denn das Angebot ist leider nicht von Beginn an flächendeckend verfügbar. Immerhin sollen über 40 Prozent der Privat- und Geschäftskunden in genannten Bundesländern schon vom Angebot Gebrauch machen können. Danach will Unitymedia verstärkt die großflächige Netzaufrüstung in Städten und auf dem Land vorantreiben. Dennoch macht das Angebot – sofern man das Versprechen halten kann – Unitymedia zum Internetprovider mit der schnellsten Verbindungsgeschwindigkeit Deutschlands.

Bildschirmfoto 2016-01-27 um 14.31.47

Natürlich hat das Ganze auch seinen Preis. Nach Angaben von Unitymedia wird der reine Internet- und Telefon-Tarif „2play MAX 400“ inklusive Router für private Neukunden zwischen dem 1. und 9. Vertragsmonat mit 59,99 Euro monatlich zu Buche schlagen. Danach bittet Unitymedia mit 69,99 Euro im Monat zur Kasse. Will man dann noch auf das digitale TV-Angebot zugreifen, zahlt der geneigte Neukunde zunächst 69,99 Euro im Monat (1. bis 9.Vertragsmonat) und im Anschluss dann 79,99 Euro.

Bildschirmfoto 2016-01-27 um 14.31.52

Geschäftskunden hingegen zahlen im Neuvertrag über 24 Monate für den Tarif „Office Internet 200“ 76,90 Euro und ab dem 25. Monat 96,99 Euro monatlich. Da dieser Tarif „nur“ eine reine Internetleitung mit bis zu 200 Mbit/s inkludiert, muss man – sofern regional verfügbar – 5 Euro monatlich draufzahlen, um bis zu 400 Mbit/s zu erhalten. Macht in Summe 81,90 Euro für Neukunden in den ersten 24 Monaten und danach 101,99 monatlich. Will man eine Telefonleitung dazu, zahlt man nochmal 3 Euro drauf.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Pascal Wuttke

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.