Umfrage: iOS 9 und die Kinderkrankheiten – welche habt Ihr?

20. September 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

artikel_appleUnd täglich grüßt das Murmeltier. Jedes Jahr wird mit größter Spannung – zumeist im Juni – der Blick in Richtung USA gerichtet, wo sowohl Google als auch Apple einen Einblick in das, wenige Monate später erscheinende, neue mobile Betriebssystem geben. Alle Welt wartet daraufhin sehnsüchtig auf das Ausrollen der Betriebssysteme im Herbst, nur um dann auf den Boden der Tatsachen zurückgeworfen zu werden. Ein neues Betriebssystem bringt zwar viele neue und nützliche Funktionen mit sich, doch kein System läuft vom Stapel weg wie geschmiert.

Viele kleine bis mittelgroße Bugs treiben uns an den Rand des Wahnsinns und verderben uns den Spaß am neuen Erlebnis. Nun ist es wieder soweit, Apple hat am vergangenen Mittwochabend das Update auf iOS 9 freigegeben und die Massen stürzten sich auf das Update. Hier gingen die Anlaufprobleme direkt schon los, wie man auch auf allen einschlägigen sozialen Netzwerken nachverfolgen konnte. Denn das Update konnte einige Stunden nicht Over the Air, also über das heimische WLAN-Netzwerk, initiiert werden und Nutzer wurden mit einer Fehlermeldung vor dem Update begrüßt.

Unschöner Start, doch Apple hatte die Problematik relativ schnell gelöst, sodass viele noch am selben Abend Hand an das neue iOS legen konnten. Doch nach dem erfolgreichen Update-Prozess stolperten bereits viele über die ersten Fehler. Zum Beispiel wurden einige Einstellungen durcheinandergewürfelt, wie auch Kollege Sascha, einige andere Bekannte von mir und ich selbst bemerken mussten. So wurden Push-Benachrichtigungen für Apps wieder aktiviert, die vorher deaktiviert waren und bei den Ortungsdiensten zeigte sich ein umgekehrtes Bild.

Daraufhin habe ich ein wenig mit meinem iPhone 6 das OS durchgetestet und musste leider feststellen, dass nicht nur einige Funktionen wie die angepriesene News-App oder das „Nearby Locations“-Feature in den Siri-Vorschlägen fehlten (erst einmal nur im Ausland nutzbar), sondern die UI auch an einigen Ecken seit dem Update ruckelt.

Anfänglich schob ich es auf einen Indizierungsprozess für die aufgebohrte Spotlight-Suche, doch auch nach zwei Tagen änderte sich nichts. Das Ruckeln tritt bei mir beispielsweise auf, wenn ich die normale Spotlight-Suche initiiere – sprich: Vom Homescreen aus nach unten wischen. Die Suchleiste und die Tastatur kommen eher unrund hereingeflogen. Gleiches tritt beim Öffnen der Schnellstart-Leiste auf (vom unteren Bildschirmrand nach oben wischen). Zudem habe ich ab und zu bemerken müssen, dass die Verbindung zum WLAN-Netzwerk abbricht und automatisch auf die mobilen Daten umgestellt wird, obwohl ich im Empfangsbereich bin. Hier hilft nur die manuelle Neuverbindung aus den Einstellungen heraus.

Also habe ich mich mit anderen Menschen ausgetauscht und gefragt, ob sie die gleichen Probleme bemerkt haben wie ich. Hier hörte ich gemischte Meinungen. Die einen hatten ebenfalls eine durchgewürfelte Einstellungslandschaft, die anderen hatten ebenfalls UI-Probleme. Caschy bemerkte bei sich beispielsweise Probleme beim „Kaltstart“ von Apps. Wenn Apps über den Task-Switcher gestoppt und wieder neu geöffnet werden, brauchen einige Apps eine Sekunde länger als sonst, um zu starten. Nicht wild, aber merkbar.

Auch berichten einige Medien bereits von einigen iPhones, die plötzlich einfrieren oder einen Neustart vollziehen. Wiederum andere klagen über diverse Akkuprobleme, wobei man hier erste Langzeittests abwarten muss, um ein Fazit ziehen zu können. Ein bis zwei Tage sollte man eh dem System Zeit geben, bis die ganzen Prozesse zur Indexierung und so weiter durch sind. Dennoch eine kleine Ironie, wenn ein Betriebssystem, welches die Akkulaufzeit eigentlich optimieren soll, für schlechtere Laufzeiten sorgt. Diese Fehler habe ich glücklicherweise (noch) nicht entdecken müssen. Dennoch zeigt sich hier, dass Apple noch Hand an iOS legen und einige Fehler ausmerzen muss.

Dies zum Anlass dachten wir uns, dass wir eine kleine Umfrage unter all den iOS-Nutzern da draußen machen. Wer von Euch hat ebenfalls Probleme wie die oben genannten oder gar gänzlich andere? Lasst mal hören und falls es so etwas wie einen Lösungsansatz für Euer Problem gab, teilt es uns doch gerne in den Kommentaren mit.

Kinderkrankheiten & Co unter iOS 9? Mehrfachauswahl möglich

View Results

Loading ... Loading ...

Apple2015_iPad_iPhone9


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.