Umfrage des Monats: Amazon Echo, Apple HomePod oder Google Home?

12. Juni 2017 Kategorie: Apple, Google, Smart Home, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Digitale Assistenten, sie sind längst nicht mehr neu, leisten uns vor allem auf dem Smartphone schon seit längerer Zeit mehr oder weniger gute Dienste. Seit der Veröffentlichung des Amazon Echo möchten die Assistenten auch in die Wohnzimmer vordringen, dort nicht nur permanent auf Befehle warten, sondern uns vor allem hilfreich zur Seite stehen. Fragen beantworten, für Unterhaltung sorgen, Smart Home steuern. Wie sehr das alles noch am Anfang ist, erkennt man schnell, nämlich an der Nichtverfügbarkeit der Produkte.

Amazon Echo ist der einzige Lautsprecher, der bereits auch in Deutschland verfügbar ist, auf Google Home müssen wir allerdings nicht mehr lange warten, wohl weniger lang als auf Apples HomePod, der Ende des Jahres erst einmal in die USA und nach UK kommt. Dennoch wissen wir mittlerweile natürlich, was die unterschiedlichen Angebote so können werden.

Bleiben wir gleich bei Amazon Echo. Amazon liefert aktuell das kompletteste Gesamtpaket. Es gibt nicht nur einen Lautsprecher, der Alexa unterstützt, außerdem kommen täglich neue Skills hinzu, die genutzt werden können. Ich bin ein großer Fan von der Alexa-Funktionalität, auch wenn man damit dennoch recht schnell an diverse Grenzen stößt. Aber die Einbindung externer Geräte und Dienste ist super einfach, man kann quasi nichts falsch machen.

Google Home wurde für den Sommer in Deutschland angekündigt. Hier spielt natürlich die Verzahnung der Google-Dienste eine große Rolle. Nutzt man diese bereits, wird Google Home mehr können als bei Nutzern, die eben keine Google-Dienste nutzen. Neben den üblichen Aufgaben, die man an so einen Lautsprecher stellen kann, wird Google Home auch Telefonate ermöglichen, außerdem lässt sich der Lautsprecher auch via Bluetooth ansteuern.

Was Google Home und Amazon Echo gemeinsam haben: Sie sammeln Daten, massig. Und werten diese auch aus. Google für maßgeschneiderte Werbung, Amazon ebenfalls für passende Angebote. Privatsphäre steht bei den beiden Angeboten hinten an, sie sind schlichtweg nicht darauf ausgelegt.

Hier möchte Apple dann mit Apple HomePod punkten. Siri steckt als Assistent dahinter, wird bis zum Release hoffentlich noch die ein oder andere Fähigkeit erhalten. Klar, auch Apples Lautsprecher hört die ganze Zeit zu und die Daten werden nicht nur gesammelt, sondern auch ausgewertet. Das bezieht sich allerdings vornehmlich auf Metadaten. Die gesammelten Informationen werden nur auf den Geräten gespeichert und verwertet und sie sind verschlüsselt, Dritte haben also keinen Zugriff darauf.

Allerdings ist Siri bislang auch der schwächste der Assistenten. Da hilft es dem Nutzer auch nicht, dass Siri in 21 Sprachen verfügbar ist (was durchaus eine Leistung ist, schaut man sich Google und Amazon an). Wenn der Assistent die Dinge, die ich von ihm möchte, nicht erledigen kann, ist er keine große Hilfe. Aber das soll besser werden. Auch die HomeKit-Unterstützung für Drittanbieter wird ja vereinfacht, das kann auch noch einmal viel bringen.

Alle drei Lautsprecher sollen sich außerdem sehr gut zum Hören von Musik eignen. Amazon Echo ist da allerdings eher so lala, ebenso wie Google Home. Das möchte Apple besser machen, erste Hörproben bescheinigen dem kleinen Speaker auch großen Sound. Ist natürlich die Frage, möchte das der Nutzer überhaupt, immerhin wird Apple HomePod rund das Doppelte von Amazon Echo oder Google Home kosten…

Von Euch wollen wir nun wissen, welchen der drei Lautsprecher Ihr am interessantesten findet. Informationen dazu sind verfügbar, auch wenn man bisher nur Amazon Echo wirklich nutzen kann. Bei mir ist das beispielsweise so, dass ich mit Amazon Echo gut klar komme und ich wohl nicht so schnell in Versuchung komme, einen Apple HomePod zu kaufen, obwohl es vermutlich besser in mein Gesamtsystem integrieren würde.

Nun seid Ihr an der Reihe, ich bin gespannt, welchen der Lautsprecher Ihr favorisiert. Fall Euch denn so ein Speaker überhaupt interessiert.

Welche der Lösungen ist die interessanteste?

  • Amazon Echo (33%, 1.577 Votes)
  • Google Home (28%, 1.339 Votes)
  • Keine der genannten (26%, 1.242 Votes)
  • Apple HomePod (13%, 608 Votes)

Total Voters: 4.766

Loading ... Loading ...

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8886 Artikel geschrieben.