Ultra HD: Neuer Player Panasonic DMP-UB704 und Bilder vom Sony-Modell

4. September 2016 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von: André Westphal

Ultra_HD_Blu-rayAuf der IFA 2016 gab es auch ein paar Neuigkeiten aus dem Bereich Ultra HD. Leider fehlte weiterhin jede Spur vom erhofften LG-Player mit Unterstützung für Dolby Vision. Darauf hatte ich persönlich gehofft. Denn Aussagen von Firmensprechern hatten ein derartiges Gerät bisher für Ende 2016 in Aussicht gestellt. Konkreter wurde es hingegen bei Panasonic. Der japanische Hersteller hat nämlich den neuen DMP-UB704 offiziell für Deutschland vorgestellt. Bei uns wird der kleine Bruder des DMP-UB900EGK ab Anfang Oktober für 549 Euro zu haben sein – also 200 Euro günstiger als das Top-Modell.

Klar, dass der günstigere Preis natürlich Kompromisse mit sich bringt. Beispielsweise hat Panasonic den Audio-DAC gestrichen und so entfällt die Unterstützung für Audio mit 192 kHz / 32-bit. Zudem entfallen die analogen Anschlüsse und es bleiben nur Optical sowie zweimal HDMI. Die HDMI-Anschlüsse sind beim DMP-UB900EGK vergoldet – beim DMP-UB704 ist das jedoch nicht mehr der Fall. Außerdem bietet die Fernbedienung nur noch 44 statt 55 Tasten. Selbst beim WLAN spart Panasonic und ersetzt das höherwertige Wi-Fi 802.11 ac durch Wi-Fi 802.11 b/g/n. Noch das HDMI-Kabel aus dem Lieferumfang entfernt und die Vibrations-absorbierenden Eigenschaften der Standfüße gestrichen – schwupps erklärt sich der Preisunterschied. Für weitere Details bietet sich ein Besuch der Produktseite bei Panasonic an.

Panasonic_UB704_left

Leider fehlen zum neuen Player von Sony derart greifbare Informationen: Steve May, der unter anderem bei Tech Radar mitwirkt und Home Cinema Choice gegründet hat, konnte auf der IFA 2016 in Berlin ein Foto knipsen. Allerdings fehlen noch die technischen Daten des Players, der Preis und natürlich auch der Erscheinungszeitraum.

sony uhd player ifa 2016

Bei Twitter fragt sich die Community bereits, ob wenigstens Sonys neuer Player Dolby Vision bieten könnte. May wusste dies aber nicht zu beantworten. So sollen die ersten Ultra-HD Blu-ray mit Unterstützung für Dolby Vision nämlich bereits Ende 2016 erscheinen und von Disney stammen.

Ich selbst besitze nun mit der Xbox One S ein Abspielgerät für Ultra-HD Blu-ray. Allerdings fehlen mir noch ein neuer TV und ein Receiver, da ich immer noch keinen Fernseher gefunden habe, der mit auf längere Sicht lohnenswert erscheint. Schade, dass es auf der IFA nicht noch ein paar andere Player zu sehen gab. Viele Heimkino-Fans hoffen nun sicherlich auch darauf, dass Oppo in die Bresche springt. Der chinesische Hersteller hat bereits vage einen UHD-Player angekündigt. Oppo ist dafür bekannt High-End-Player zu veröffentlichen, die auf Zukunftssicherheit gedrillt sind. Hier ruhen dann auch meine Hoffnungen auf ein Abspielgerät mit Dolby Vision.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1440 Artikel geschrieben.