Ultra HD Blu-ray endlich in Bewegung: „Ghostbusters“ und Co. angekündigt

21. März 2016 Kategorie: Software & Co, Streaming, geschrieben von: André Westphal

Ultra_HD_Blu-ray

Bisher hält sich die Anzahl der auf Ultra HD Blu-ray angekündigten Titel in Grenzen. Dabei sollte es aufgrund zahlreicher 4K-Remaster, die in den letzten Jahren für Blu-rays genutzt wurden, durchaus noch Ausgangsmaterial in Reserve geben. Der bei Filmfans hoch angesehene und in der Industrie bekannte Spezialist Bill Hunt von The Digital Bits hat sich daher etwas umgehört und direkt von den Studios Informationen zu weiteren Releases ergattert. Außerdem konnte Hunt sich intern bei 20th Century Fox Rohmaterial für die kommenden Ultra HD Blu-rays zu Titeln wie „Deadpool“, „The Revenant“ und „Ice Age: Kollision voraus“ betrachten.

Aktuell besteht allerdings immer noch das Problem, dass das Gros der Filme nativ nur in 2K vorliegt – entweder weil die Filme nur in dieser Auflösung digital gefilmt wurden oder aber weil als Zwischenstufe für die Post Production ein Digital Intermediate mit 2K genutzt wurde. Das Problem hatte ich bereits angesprochen, denn aus diesem Grund werden auch auf lange Sicht viele Ultra HD Blu-rays mit Upscales arbeiten. Laut Hunt wolle man aber zumindest bei Fox umdenken. Sprecher des Studios haben erklärt, dass man viele Gespräche mit Filmemachern und Kameramännern führe, um in Zukunft mehr natives 4K-Material zur Verfügung zu haben. Ähnlich sieht es bezüglich HDR (High Dynamic Range) aus. Auch in diesem Bezug will man die Kreativen noch stärker für die Technik begeistern.

mad max fury road ultra hd

In diesem Bezug konnte Hunt bei seiner Testvorführung allerdings auch interessante Aspekte entdecken: Ihm wurden von Fox etwa Side-by-Side-Vergleiche von 1080p-Material ohne HDR und Ultra-HD-Material mit HDR aus den Filmen „Deadpool“, „The Revenant“ und „Ice Age: Kollision voraus“ gezeigt. Speziell die Farbgebung / das Color Timing wich dabei oftmals drastisch voneinander ab. In Zukunft könnte das bei Cineasten zu heftigen Diskussionen darüber führen, welche Variante den Vorstellungen von Kameramann und Regisseur am nähesten kommt. In diesem Bezug debattieren aktuell auch Experten für Filmrestaurationen. Denn es wird zwar möglich sein, wenn das Originalnegativ ausreichend Farbinformation und Kontrast enthält, auch Katalogtitel mit HDR zu veröffentlichen, doch die Filmemacher müssten derartige Transfers erst prüfen und absegnen. Offenbar verzögert dieser Aspekt aktuell die Veröffentlichung vieler Ultra HD Blu-rays. Bei einzelnen Titeln könnten sich die Filmemacher bewusst gegen HDR entscheiden.

Spannend ist des Weiteren vor allem, welche Informationen Bill Hunt zu kommenden Titeln ergattert hat. So will Fox folgende Filme auf Ultra HD Blu-ray veröffentlichen: „X-Men: Apocalypse“, „Independence Day: Resurgence“, Ice Age: Kollision voraus“, „Trolls“, „Assassin’s Creed“ und aus dem Bereich der Katalogtitel wohl mit Priorität „Independence Day“, weitere Filme der Reihe „X-Men“ und „Stirb Langsam“. Sony hat bereits „Die fünfte Welle“ angekündigt. Als weitere, sichere Kandidaten gelten das Reboot zu „Ghostbusters“, „Angry Birds: Der Film“, „Patient Zero“ und weitere, neue Blockbuster. Aus dem Bereich der Katalogtitel hat Sony selbst „Fury“, „Captain Phillips“, „Crouching Tiger, Hidden Dragon“, „Men in Black“, „Ghostbusters“, „The Fifth Element“, „Bad Boys“, „The Da Vinci Code“, „Bram Stoker’s Dracula“, „Leon: The Professional“, „Lawrence of Arabia“, „The Bridge on the River Kwai“, „The Guns of Navarone“, „Taxi Driver“ und „Mr. Smith Goes to Washington“ angedeutet. Ok, ich gebe zu: Meine Lieblingskomödie „Ghostbusters“ in Ultra HD…Das klingt selbst für mich extrem verlockend.

san andreas ultra hd blu-ray

Lionsgate, deren Titel in Europa durch andere Studios wie Studiocanal vertrieben werden, wird wohl seine Filme der Reihe „Hunger Games“ nochmals in Ultra HD auflegen. Des Weiteren rechnet man mit z. B. „Apocalypse Now“ und „Terminator 2: Judgement Day“. Bei Warner Bros. stehen „Batman v Superman: Dawn of Justice“, „Suicide Squad“, „Tarzan“, „Geostorm“, „Fantastic Beasts and Where to Find Them“ sowie „Knights of the Roundtable: King Arthur“ stramm für Ultra HD im Heimkino. Was Katalogitel betrifft, wird Warner neben „Man of Steel“ und „Pacific Rim“ wohl auch die Trilogie „Matrix“, „Speed Racer“ und „Der Gigant aus dem All“ nachreichen.

Paramount plant laut Quellen aus der Industrie als seine ersten UHD-Veröffentlichungen „Star Trek“ (2009), „Star Trek Into Darkness“ sowie „Star Trek Beyond“ ein. Außerdem soll „Star Trek II: Der Zorn des Khan“ auf Ultra HD Blu-ray erscheinen. Auch „Der Pate“, die Filme der Reihen „Transformers“ und „Mission Impossible“, „Gladiator“, „Braveheart“ und „Top Gun“ sollen wohl zu den ersten Katalogiteln Paramounts in Ultra HD zählen. Bei Universal sei ebenfalls noch die Veröffentlichung erster UHD-Titel für 2016 eingeplant – allerdings wohl erst im vierten Quartal. Als Kandidaten gelten „Warcraft“, die Filme um Jason Bourne und „The Secret Lives of Pets“.

Abstinent bleibt Disney: Das Studio ist am skeptischsten, was die Zukunft der Ultra HD Blu-ray betrifft und will wohl erst ab 2017 die ersten Filme auf dem neuen Format veröffentlichen.


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2442 Artikel geschrieben.