Ultimate Backup Tool: Vollbackup für Android ohne Root

27. August 2012 Kategorie: Android, Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Ich hatte seinerzeit hier die Möglichkeit beschrieben, wie man ein Vollbackup seines Android-Tablets oder -Smartphones anfertigt. Die von mir beschriebene Vorgehensweise funktioniert sowohl unter Windows und Mac OS X und setzte kein Rooten des Smartphones oder Tablets voraus.Wer ein bisschen tiefer in die Materie eintaucht und sich mit Root und Co vertraut macht, der findet sicherlich bessere Lösungen, aber es soll Menschen geben, die dies einfach nicht möchten.

Noch einfacher als die von mir beschriebenen Lösungen arbeitet das in der Überschrift erwähnte  Ultimate Backup Tool. Es arbeitet nicht anders, aber einfacher. Es nutzt die von mir erwähnten Arbeitsschritte / Befehle, arbeitet die aber ohne eure Eingabe ab, das heißt: ihr habt ein Auswahlmenü und müsst nichts von Hand in die Kommandozeile klöppeln. Zu haben allerdings erst einmal nur für Windows. Wer es lieber von Hand macht: Anleitung für Mac OS X / Anleitung für Windows.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16505 Artikel geschrieben.


14 Kommentare

cokkii 27. August 2012 um 20:22 Uhr

Nix für Linux?! Mein System seit ca. 4 Jahren Ubuntu!

KLaus 27. August 2012 um 20:30 Uhr

“klöppeln”, wegen solchen Wörter liebe ich diesen Blog!

Franz Rombs 27. August 2012 um 20:32 Uhr

@ cokkii
Kenne mich mit Ubuntu jetzt nicht aus, aber gibt es da nicht emulatoren? Müsste ja dann ohne Probleme gehen ist ja nicht Grafisch

Sorry kenne mich mit Linux nicht aus, habe aber mal gehört das es emulatoren geben soll.

LG Franz

honnel 27. August 2012 um 20:56 Uhr

Zumal der Source von dem Tool vorhanden ist, siehe http://pastebin.com/pCHm38Ry
Baut hauptsächlich auf adb auf was ja auch unter Linux verfügbar ist.

dktnecro 27. August 2012 um 21:07 Uhr

Da wäre ich auch eher für einen temp root und dann alles ordentlich backupen. Da hat man auch keinen Stress mit zurückflashen o.ä. im Garantiefall. Aber es mag wirklich leute geben die sich nicht damit beschäftigen wollen…
Ab 4.0 ist das ja sowieso hinfällig dank der eingebauten Vollbackup-Funktion.

Ted0 28. August 2012 um 13:30 Uhr

Was ein gammeliges Batch-File… Wieso wird das in eine EXE gepackt und keinerlei Output-Stream redirected (mindestens ein >> backup.log) hätte geholfen? Hmm… das bringt mehr Unsicherheiten und Fragen auf als wenn man jeweils eine (!) Zeile in den CLI haut.

Volker 29. August 2012 um 08:26 Uhr

Kann man damit auch den Google Authenticator sichern? Samt eingestellter Konten??

Mikefield 1. September 2012 um 19:24 Uhr

Irgendwie funzt der Aufruf “adb backup …” nicht. Das help file gibt auch keinen Hinweis darauf. :( Bei mir kommt immer nur der ADB Help screen. :( Das Phone ist verbunden und wird auch vom ddms erkannt.

Sabine 17. März 2013 um 11:24 Uhr

Hallo,

ich habe das UBT ausprobiert, leider bekomme ich bei nahezu jeder Option eine Fehlermeldung, mein Telefon selbst zeigt gar nicht erst an, ob ich ein Backup machen will. Bei Option 4 geht das UBT gleich ganz zu. Auch mit Carbon komme ich nicht weiter, könnte das an meinem Gerät liegen (Sony Ericsson ST18i, Xperia Ray) – gibt es dazu irgnedwelche Erfahrungen oder Tipps? Danke


5 Trackback(s)

2. September 2012
Immer wieder sonntags KW 35
3. September 2012
Option: Backup auf Google Server - Android-Hilfe.de
9. September 2012
KOMPLETTES Backup vom gesamten Telefon?
31. Oktober 2012
Anonymous
15. Februar 2013
Full Rom backup? - Android-Hilfe.de

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.