Überraschung bei OnLive: Pleite, Übernahme und Massenentlassungen

18. August 2012 Kategorie: Software & Co, geschrieben von:

Das kommt nun mal plötzlich: OnLive wirft das Handtuch! Soll heißen, der Dienst für gestreamte Games ist pleite. Das bedeutet nicht generell das Ende für den Streaming-Dienst, denn ein eigens neu gegründetes Unternehmen übernimmt die ganze Klitsche. Das wurde auch offiziell von OnLive bestätigt, nachdem es gestern bereits erste Gerüchte gab.

Okay, „die ganze Klitsche“ ist dabei zu dick aufgetragen, denn weiteren Gerüchten zufolge würde nur circa die Hälfte der Belegschaft ins neue Unternehmen überführt. Apropos Unternehmen: die neu gegründete Firma besteht aktuell nur aus einem einzigen Mitarbeiter, der schlicht begeistert von OnLive war.

Spannender als das, was sich hinter den Kulissen nun im Unternehmen tun wird, ist meiner Meinung nach, wie es für die Gamer nun weiter geht. Scheinbar haben wir nichts zu befürchten, denn alle Produkte und Dienstleistungen von OnLive sollen auch weitergeführt werden. Bleibt zu hoffen, denn auch die Android-Konsole Ouya setzt ja auf OnLive als Partner.

Quelle: The Verge


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.