Ubuntu One komplettiert Cloud-Angebot

13. Oktober 2012 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von:

Ubuntu One. Was war das? Linux? Nicht wirklich, lediglich die Cloud-Lösung der Ubuntu-Macher, die jedermann mit 5 GB Cloudspeicher im Dropbox-Stil erfreuen soll. Ubuntu One gab es bislang für den Browser, Ubuntu Linux, Windows, Android und iOS. Jetzt gab man bekannt, dass man auch noch die nächste Plattform unterstützt und Mac OS X mit einem eigenen Client unterstützt.

Damit können auch Mac-Benutzer, die am Cloud-Dienst Ubuntu One Gefallen gefunden haben, problemlos ihre Daten synchronisieren. 5 GB sind kostenlos, wer 20 GB Speicher inklusive Streaming möchte, der zahlt dafür 3.99 Dollar im Monat, reiner Speicher schlägt mit 2.99 Dollar im Monat für 20 GB zu Buche. Wer mag, der kann auch andere Benutzer einladen und damit 500 MB Speicher generieren. Man weitet auch das Geschäftsfeld aus, bei Ubuntu One gibt es nämlich auch Music zu kaufen. Liebe Ubuntu One-Benutzer: lasst hören: wie sind eure Erfahrungen?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25480 Artikel geschrieben.