Ubuntu Edge: Der gescheiterte Crowdfunding-Rekord

22. August 2013 Kategorie: Android, Hardware, Linux, Mobile, geschrieben von: caschy

Ein ambitioniertes Projekt ist erst einmal gescheitert. Das Ubuntu Edge sollte das Super-Smartphone werden. Anständige Ausstattung und ein Dualboot, der den Einsatz von Ubuntu Linux und Android erlauben sollte. Dies alleine wäre nicht so spannend, hätte man das Gerät nicht so ausgerüstet, dass es auch gut als Desktop-Ersatz taugen könnte.  An Monitor und Tastatur angeschlossen, hätte das Smartphone so zu einem stationären Rechner werden sollen.

ubuntu_edge_3

Ubuntu auf Smartphones gibt es bereits, die angekündigten Hardware-Partnerschaften blieben aber erst einmal aus, sodass man eben den Weg über Crowdfunding ging. 32 Millionen US-Dollar wollte man einsammeln, diese Summe hat man nicht geschafft, obwohl man sogar einen Crowdfunding-Weltrekord aufgestellt hat. Ein großartiges Projekt, welches aber Menschen von vornherein als gescheitert betrachteten, auch ich glaubte nicht an den Erfolg. Wobei – ist es wirklich kein Erfolg? 12,8 Millionen Dollar hat man erreicht, was definitiv schon einmal ein Erfolg ist, knapp 20.000 Freaks hat man erreicht.

Aber man hat auch mediales Interesse für die Thematik geschaffen. Ubuntu geht als Gewinner aus diesem Projekt hervor. Seitens Ubuntu teilt man mit, dass Geräte, die 2014 mit Ubuntu auf den Markt kommen, eine ganz andere Aufmerksamkeit erhalten werden. Die Thematik sorgte angeblich dafür, dass man wieder mit Herstellern über das Thema diskutierte, was später ja mal in einem Ubuntu-Smartphone fruchten könnte. Hier gebe ich zu bedenken, dass zwar der mediale Buzz groß war, aber eben doch nur 20.000 Menschen gewillt waren, ordentlich Geld zu investieren. Vielleicht schaffen günstigere Ubuntu-Smartphones ja mehr Interesse.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17367 Artikel geschrieben.