Ubtech zeigt auf der CES 2018 seinen neuen Walker

11. Januar 2018 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Der Roboter -Spezialist Ubtech hat auf der CES 2018 an einem Stand seine bisherigen Produkte aber auch den neuen Walker der Öffentlichkeit vorgeführt. In Las Vegas zeigte Ubtech auch nochmals seine Jimu Robots, die im Wesentlichen Kindern helfen sollen das Programmieren zu erlernen. Auch den Cruzr fand ich persönlich ganz interessant. Dieser recht große Roboter könnte z. B. in Hotels oder in Flughäfen zum Einsatz kommen.

Oben seht ihr den Cruzr, offenbar recht erfreut von der Aufmerksamkeit, nochmal im Bild. Natürlich hatte man aber auch die Alpha 1 Pro sowie den Lynx mit Amazon Alexa im Gepäck.

Letzterer starrte mich dann geduldig von einer Präsentationsfläche an, wo dessen Möglichkeiten via Sprachsteuerung das Thema gewesen sind.

Das Highlight war aber der neue Walker. Es handelt sich hier um einen zweibeinigen Serviceroboter für Privatkunden. Während der Demo kommunizierte das Ubtech-Team per Sprachsteuerung mit dem Walker und gab ihm unterschiedliche Anweisungen. Etwa konnte der Walker auf diese Weise selbst einem Hindernis ausweichen oder sich mit einem Ball vergnügen.

Wie ihr auf den Bildern seht, fehlen den Walkern noch die Arme. Laut Ubtech sollen sich jene aber später nachrüsten lassen, wodurch die Roboter noch deutlich mehr Möglichkeiten erhalten. Steuern kann man den Walker sowohl per Touchscreen als eben auch via Sprachsteuerung.

Außerdem kann der Walker das Smart Home fernsteuern, eine Videoüberwachung ausführen, einen Alarm senden, bei Videokonferenzen bzw. Videotelefonaten aushelfen, Musik und Videos abspielen, den Kalender verwalten plus Herumtanzen und die Kids mit Spielen unterhalten.

Was der Walker am Ende kosten wird, welche Funktionen konkret durch die Arme hinzukommen und wann der Roboter für interessierte Privatkunden zur Verfügung stehen wird, ist aber noch offen. Ich denke, dass der Walker sicherlich kein günstiger Spaß wird. Allerdings war die Demonstration durchaus beeindruckend, so dass ich gespannt bin, wie sich dieses Produkt noch weiter entwickelt.


Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2692 Artikel geschrieben.