UBER Pop von Landgericht Frankfurt deutschlandweit verboten

18. März 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

UBER hat zwei verschiedene Dienste in Deutschland, beide haben es nicht leicht. Bei UBER Black handelt es sich um einen Limousinen-Service, UBER Pop ist hingegen eine Art Privat-Taxi. Gegen letzteres Modell hat Taxi Deutschland, ein Zusammenschluss von Taxizentralen, vor dem Landgericht Frankfurt geklagt und auch gewonnen. Das urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Gewerbliche Fahrten ohne Personenbeförderungsschein, das ist das, woran sich Taxi Deutschland stört. UBER sieht dies natürlich anders, stellt sich selbst nur als Vermittler dar, muss sich nun aber dennoch den Gesetzen beugen.

uber

Der Richter Joachim Nickel ist sich bei seiner Entscheidung durchaus bewusst, dass ein Verbot von UBER ein Eingriff in die Berufsfreiheit sowie in die europäische Niederlassungs- und Dienstleistungsfreiheit ist, sieht dies jedoch bei überragenden Interessen der Allgemeinheit gerechtfertigt.

Taxi Deutschland freut sich natürlich über dieses Urteil, immerhin basiert das Geschäftsmodell von UBER laut Taxi Deutschland Vorsitzendem Dieter Schlenker auf Rechtsbruch. Sicher ein schwerer Schlag für UBER, das Unternehmen, das mittlerweile in so vielen Teilen der Welt mit Problemen zu kämpfen hat.

Wie UBER nun reagieren wird, ist noch unklar. Sobald Taxi Deutschland eine Sicherheitsleistung in Höhe von 400.000 Euro hinterlegt hat, ist das Urteil rechtskräftig und UBER Pop darf nicht mehr in Deutschland agieren. Bis dahin wird erst einmal weiter gemacht wie bisher. Bereits in der Vergangenheit hat sich UBER recht kämpferisch gezeigt und sich auch von drohenden Strafen nicht abschrecken lassen.

(Quelle: FAZ)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.